Wie lassen sich Wetten absichern?

Was bedeutet Wettabsicherung?

Tipper nutzen verschiedene Strategien, um ihre Einsätze abzusichern und somit das Risiko zu minimieren. Besonders beliebt ist hier die sogenannte Absicherung, mit der sich bei verschiedenen Ausgangsszenarien ein Gewinn erzielen lässt. Bei dieser Form der Einsatzsicherung spielt insbesondere die Zeit eine wichtige Rolle, allerdings sollten auch andere Faktoren vom Tipper berücksichtigt werden.

Die Möglichkeiten zur Einsatzsicherung sind vielfältig und umfassen beispielsweise Over/Under-Wetten und die Absicherung von Einzel-, Kombi- und Live-Wetten. Da es bei Over/Under-Wetten nicht um ein bestimmtes Ergebnis, sondern um eine Tendenz geht, spielt der Faktor Zeit bei dieser Form der Absicherung eine entscheidende Rolle. Grundsätzlich gilt für Absicherungen: Eine Garantie gibt es nicht, denn auch bei einer Absicherung muss das prognostizierte Ergebnis eintreten. Dennoch helfen sie dabei, das Risiko zu minimieren. So besteht zum Beispiel bei einer abgesicherten Kombiwette eine Chance von 50:50, wenn der Wettausgang für alle Tipps bis auf einen positiv verlaufen ist. Die Absicherung von Wetten erfordert ein gewisses Grundwissen und ist eine beliebte Strategie bei erfahrenen Wettern. Auch bei Wetten mit hohen Geldeinsätzen kommt sie häufig zum Einsatz.

Inhaltsverzeichnis

  • Was bedeutet Wettabsicherung?
  • Favoritenwetten absichern
  • Einzelwetten optimal absichern
  • Absicherung von Kombiwetten
  • Absicherung von Live-Wetten
  • Was bedeutet Over- bzw. Under-Wette?
  • Fazit: Eine durchdachte Absicherung verringert das Risiko beim Wetten

Favoritenwetten absichern

Bei der Favoritenwette steigt der Wetter aus, bevor eine bestimmte Quote erreicht wurde, um so das Risiko zu senken. Damit das Risiko möglichst gering ist, muss der Wetter vor Wettabschluss bestimmte Tendenzen sowohl bezüglich der Sportart als auch der zugrundeliegenden Partie analysieren. Die Quote ist bei Favoritenwetten relativ niedrig angesetzt. Im Normalfall liegt diese in einem Quotenbereich zwischen 1,2 und 1,6. Die Wetter sollten darauf achten, dass sie ihre Tippeinsätze nicht grundlos nach oben treiben. Besser ist es, die Wette mit einem System abzusichern, das mindestens zwei falsche Tipps zulässt, zum Beispiel ein System mit 3 aus 4, 4 aus 5 oder 5 aus 6. Ein System, das mehr als zwei falsche Tipps zulässt, bietet zusätzliche Sicherheit.

Abhängig von der Anzahl der verfügbaren Paarungen bzw. Ligen und so weiter empfiehlt es sich, ein System mit einer geringen Anzahl an Gesamtwetten auszuwählen und somit die Streuung gering zu halten. Schauen wir uns das Ganze anhand des folgenden Beispiels an. Die zugrundeliegenden Quoten betragen 1,15; 1,20; 1,20; 1,30 und 1,40. Wir wählen hierfür das System 4 aus 5, wobei wir auf den Heimsieg der Favoriten setzen.

Der Einsatz beträgt pro Reihe einen Euro, woraus sich bei 4 aus 5 ein Gesamteinsatz von fünf Euro ergibt. Sollte bei diesem Beispiel ein Tipp danebenliegen, so hält sich der Verlust in Grenzen. In diesem Szenario liegt der Gewinn bei einer Quote von 1,15 noch bei 2,62 Euro und der Verlust ist auf 2,38 Euro begrenzt. Im besten Fall, nämlich bei 5 richtigen Tipps, freut sich der Einsatzgeber über einen Gewinn von 12 Euro, was einem Nettogewinn von 7,12 Euro entspricht. Die Wette bietet eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen positiven Wettausgang, und das bei geringem Einsatz. Dies bietet auch Einsteigern eine tolle Möglichkeit, mit nur wenig Geld und bei geringem Risiko einen kleinen Gewinn zu erzielen.

Damit der Tipp sicher bleibt, muss die Wette auf den Sieg des Favoriten platziert werden und die Quote darf bei maximal 1,40 liegen. Natürlich kann es auch bei einer solchen Wette zu Überraschungen kommen und ein negativer Ausgang wird sich in der Summe bemerkbar machen. Wie schon erwähnt, empfiehlt es sich, daher für eine bessere Absicherung ein kleines System zu spielen, das maximal sechs Tipps umfasst. Weniger ist manchmal mehr und so ist es besser, zum Beispiel zweimal 4 aus 5 zu spielen als einmal 9 aus 10. Manche Buchmacher bieten insbesondere für Favoriten sehr gute Quoten an.

Einzelwetten optimal absichern

Eine einzelne Partie hat eigentlich nur drei mögliche Ergebnisse: Sieg, Niederlage oder Unentschieden. Die Gewinnchance liegt somit aus rechnerischer Sicht bei über 33 Prozent, dennoch bleibt auch das Risiko eines falschen Tipps recht hoch. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, das Risiko einzugrenzen. Hierzu hat der Wetter die Möglichkeit, bei einer solchen Einzelwette auf zwei mögliche Ergebnisse zu setzen und somit den Verlust abzusichern. Dabei gilt es, zwischen einem geringeren Risiko und einem besseren Quotenverhältnis abzuwägen, wobei ein besseres Quotenverhältnis zwangsläufig auch einen höheren Gewinn bedeutet.

Nachfolgend ein Beispiel für einen möglichen Tipp:

Ein Wetter gibt zwei Tipps auf ein Spiel ab und erhöht somit die Gewinnchance auf 66 Prozent.

  • Quote Tipp A: 2,5
  • Quote Tipp B: 2,9

Das Quotenverhältnis lässt sich wie folgt berechnen:
2,9 / 2,5 = 1,16 + 1 ergibt 2,16. Je dichter das Ergebnis, desto höher der mögliche Ertrag. Bei einem Einsatz von 100 Euro sieht die Verteilung aus wie folgt: 100 / 2,16 = 46,30 für Tipp B. Die Quote von Tipp A fällt niedriger aus, und somit muss für diesen Tipp mehr Geld eingesetzt werden.

  • Gewinnberechnung Tipp B: 100 / 2,16 * 2,9 (Wettquote) = 134,26 Euro. Zieht man nun den bezahlten Einsatz ab, ergibt sich für B ein potentieller Gewinn von 34,26 Euro.
  • Gewinnberechnung Tipp A: 100 / 2,16 = 46,30. Dieses Ergebnis multipliziert mit 1,16 ergibt 53,70. Nach Abzug des Wetteinsatzes ergibt sich somit ein potentieller Gewinn von 34,26 Euro.

Der Gesamteinsatz von 100 Euro ergibt sich aus dem Einsatz für Tipp B, in Höhe von 46,30 Euro, addiert mit dem Einsatz für Tipp A, in Höhe von 53,70 Euro.

Absicherung von Kombiwetten

Kombiwetten bergen zwar ein höheres Risiko, sie bieten allerdings auch einen entscheidenden Vorteil. Bei einer Kombiwette werden verschiedene Wetten auf einem einzelnen Wettschein erfasst und zusammen ausgewertet. So können Tipper schon mit kleinen Einsätzen hohe Gewinne erwirtschaften. Liegt allerdings eine der Wetten daneben, ist die gesamte Kombiwette gescheitert.

Die hohe Gewinnmöglichkeit ergibt sich daraus, dass die einzelnen Wetteinsätze miteinander multipliziert werden. Insgesamt sind Kombiwetten allerdings deutlich risikoreicher als Einzelwetten, da eben durch diese Multiplikation der Wetteinsätze schon bei einem falschen Tipp die gesamte Kombiwette verloren ist. Dieses Risiko wird im Eifer des Gefechts oft unterschätzt. Um die Gewinnchance von Kombiwetten zu steigern, hilft die Beachtung dieser kleinen goldenen Regel: Besser viele kleine Quoten, anstatt einer großen.

Um eine Kombiwette abzusichern, spielt der Tipper nicht eine, sondern zwei Kombiwetten. Diese Strategie zielt darauf ab, zumindest mit einer der Wetten zu gewinnen. Grundlegend für diese Form der Absicherung ist ein Tipp auf einen von Experten prognostizierten wahrscheinlichen Spielausgang. Beim Fußball können hier zum Beispiel die aktuellen Ligatabellen Auskunft darüber geben, welche der Mannschaften das Spiel wahrscheinlich dominieren wird.

Die Platzierung der Wette erfolgt in dem Fall also auf den Favoriten. Nehmen wir für dieses Beispiel eine Quote von 1,20 an. Für die zweite Kombination wird eine Paarung gewählt, die eine besonders hohe Quote bietet und dennoch gut einschätzbar ist (in diesem Fall 1,75).

Dem zweiten Wettschein liegen die gleichen Partien zugrunde, nur sieht der Tipp hier für das zweite Spiel ein Unentschieden vor und ist mit einer entsprechend hohen Quote belegt, in diesem Fall 3,30. Zweck dieser weiteren Kombiwette ist ausschließlich die Absicherung eines etwaigen Verlustes der ersten Kombiwette. Der Einsatz der zusätzlichen Kombiwette erfolgt in Bezug auf die erste Kombination und dadurch sichern die beiden Wetten sich gegenseitig gegen einen etwaigen Verlust ab.

  • 1. Kombination: Favoritensieg 1,20 x Außenseitersieg = Gesamtquote 2,22
  • 2. Kombination: Favoritensieg 1,20 x Unentschieden = Gesamtquote 3,96

Im Normalfall fällt der Einsatz auf die zweite Kombiwette deutlich niedriger aus als der Einsatz für die erste, da die zweite Wette der Absicherung dient, und die erste Wette die eigentliche Hauptwette mit der höheren Gewinnchance darstellt. Für eine bessere Veranschaulichung gehen wir jedoch für unser Beispiel von einem Einsatz von jeweils 6 Euro aus. In diesem Fall berechnet sich der mögliche Gewinn für diese Kombination wie folgt:

  • Kombi 1 gewinnt und Kombi 2 verliert: Hier ergibt sich ein Bruttogewinn von 13,31 Euro (6 Euro x 2,22), abzüglich dem Einsatz von 12 Euro, was einem Gewinn von 1,31 Euro entspricht.
  • Kombi 2 gewinnt und Kombi 1 verliert: Hier ergibt sich ein Bruttogewinn von 23,76 Euro (6 Euro x 3,96), abzüglich dem Einsatz von 12 Euro, was einem Gewinn von 11,76 Euro entspricht.

Damit diese Strategie auch zum gewünschten Erfolgt führt, ist es unbedingt erforderlich, dass der Tipp auf den Ausgang zum Vorteil des Favoriten eintrifft, da diese Prognose als Tipp in beiden Kombiwetten enthalten ist. Im Umkehrschluss ergibt sich hieraus allerdings auch die Schwachstelle dieser Art der Absicherung, denn wenn die Prognose nicht zutrifft, dann verlieren zwangsläufig beide Wetten und der gesamte Einsatz ist verloren.

Absicherung von Live-Wetten

Live-Wetten bilden keine Ausnahme und lassen sich ebenfalls absichern. Diese Option ist interessant, wenn der Wetter im Lauf einer Partie eine Gefahr für den prognostizierten Ausgang sieht und live einsteigen möchte, um die Wette abzusichern. Lautet die Wette zum Beispiel auf den Sieg eines Außenseiters und dieser geht im Spielverlauf in Führung, so kann der Einsatz geschützt werden, indem live eine weitere Wette auf die Niederlage oder auf ein Remis platziert wird, und schon ist der Wetteinsatz geschützt. Da Live-Wetten eine Einflussnahme in Echtzeit ermöglichen, lassen sie sich von allen Wettoptionen am einfachsten sichern. Neben dieser Strategie gibt es noch eine weitere Wettsicherung, die sogenannten „Sure Bets“.

Diese Methode ist interessant, weil sie relativ hohe Quoten bietet. Wenn ein Wetter sicher ist, dass der eigene Favorit noch gewinnen kann, obwohl dieser zum aktuellen Zeitpunkt zurückliegt, kann der Wetter hohe Gewinne einstreichen, wenn diese Prognose aufgeht und der Favorit das Spiel letztlich doch noch nach Hause bringt.

Was bedeutet Über- bzw. Unter-Wette?

Bei dieser Art von Wette prognostiziert der Wetter nicht das Gesamtergebnis, sondern tippt die Gesamtzahl der erzielten Tore, Spiele oder Sätze bis zum Ende eines Matches. Allgemein lässt sich sagen, dass die Anzahl der realisierten Spiele oder Tore bei einem Turnier oder einer Sportveranstaltung bei einer Over-Wette über einem bestimmten Wert liegt.

Lautet der Tipp bei einem Fußballspiel beispielsweise auf Over 2,50, ist die Wette gewonnen, sobald das dritte Tor gefallen ist, unabhängig davon, wie das Gesamtergebnis ausgeht und wer die Partie für sich entscheiden kann. Das genaue Torverhältnis spielt bei dieser Art von Wette keine Rolle. Over 2,50 kann viele verschiedene Ergebnisse haben, wie beispielsweise 1:3, 0:4, 2:1 und so weiter. Genau so, nur umgekehrt, funktioniert das Prinzip bei dem Tipp auf Under. Bei einem Tipp auf Under 2,5 ist die Wette gewonnen, wenn am Ende insgesamt maximal zwei Tore gefallen sind zum Beispiel bei einem Spielstand von 0:0, 1:1, 2:0 und so weiter. Die Over/Under-Wetten können sowohl auf das Spiel als auch auf die einzelnen Halbzeiten platziert werden.

Fazit: Eine durchdachte Absicherung verringert das Risiko beim Wetten

Sportwetten lassen sich durch adäquate Kombinationen, durchdachtes Platzieren und die Ausnutzung spezieller Konditionen und Angebote von Buchmachern (zum Beispiel Cashback-Aktionen und risikofreie Wetten) bis zu einem gewissen Grad absichern. Selbstverständlich sollte dabei nicht vergessen werden, dass das Wetten immer noch ein Glückspiel ist und somit eine100-prozentige Absicherung nicht möglich ist. Genau dieser Nervenkitzel ist es ja, der wohl auch den Reiz daran ausmacht.

Allen, die sich einen Wettanbieter wünschen, bei dem sich Sportwetten auf vielfältige Weise absichern lassen, empfehlen wir Tipico. Dieser Buchmacher überzeugt nicht nur mit einer breiten Angebotspallette, die alle nur möglichen Wettoptionen umfasst, sondern bietet zusätzlich noch einen ansehnlichen Willkommensbonus für alle Neukunden. Dazu kommt, dass das ganze Angebot frei von Wettsteuern ist.