Wetten auf Unentschieden

Inhaltsverzeichnis

  • Verschiedene Strategien
  • Wettquoten der Anbieter für die nächsten Spiele der 1. Bundesliga vergleichen
  • Welchen Reiz haben die Unentschieden-Wetten?
  • Wie sehen die Chancen wirklich aus?
  • Welche Ligen bieten sich an?
  • Wie lautet die Wett-Strategie, um auf Unentschieden mit Progression zu tippen?
  • Was sollte man beachten, wenn man auf Unentschieden tippen möchte?
  • Sind Unentschieden-Wetten langfristig erfolgreich?

Verschiedene Strategien

Heimsieg oder Auswärtssieg – was ist der richtige Tipp? Oftmals nichts von beidem, nämlich wenn das Spiel mit einem Unentschieden endet.

Einige Sportwetter haben sich speziell auf das Remis spezialisiert und können damit durchaus attraktive Gewinne vorweisen. Ihre Strategien sind nicht neu, finden jedoch stetig neue Anhänger.

Welchen Reiz haben die Unentschieden-Wetten?

Der Reiz der Unentschieden-Wetten liegt sicherlich in den von den Buchmachern angebotenen Quoten, welche diverse langfristige Strategien und Taktiken erlauben. Außerdem besteht der Vorteil auch darin, dass man nicht unbedingt viele Vorkenntnisse im Sportbereich benötigt. Normale Begegnungen erreichen durchschnittlich Unentschieden-Wettquoten zwischen 3 und 4. Gibt es einen klaren Favoriten kann die Quote für ein Unentschieden sogar noch höher liegen.

Die oben genannten Zahlen beziehen sich auf Fußball. Wer Eishockey als Grundlage für seine Remis-Wette nimmt, kann mit Durchschnittsquoten von 4,5 rechnen. Extrem hoch sind Quoten auf ein Unentschieden beim Handball oder beim Basketball, dafür ist die Wahrscheinlichkeit für den Eintritt dieses Ereignisses jedoch auch bedeutend geringer.

Wie sehen die Chancen wirklich aus?

Statistisch gesehen, ist die Chance für die Wette auf ein Unentschieden im Fußball tatsächlich nicht schlecht. Wer rein die Ergebnisse der Fußballmannschaften zu Grunde legt, wird feststellen, dass sich die Teams relativ oft remis trennen. In den Top-Ligen verlässt bei rund 30 Prozent aller Paarungen keine Mannschaft als Sieger den Platz. Insbesondere Teams, welche sich in der Mitte der Tabelle eingenistet haben, spielen sehr oft Unentschieden. In einigen Ligen kristallisieren sich sogar sogenannte „Unentschieden-Könige“ heraus, welche die überwiegende Anzahl der Matches mit einem Remis beenden.

Eine Gewinngarantie gibt es natürlich auch bei den Remis-Wetten nicht. Letztlich muss man immer auf das richtige Spiel wetten, und dazu ist etwas Sachverstand von Vorteil. Nicht immer drückt die Wettquote das wahre Kräfteverhältnis zwischen zwei Mannschaften aus. Ein wenig Eigenrecherche über Heim- oder Auswärtsstärken beziehungsweise -schwächen, sind wichtige Grundlagen für jede erfolgreiche Wettplatzierung bei eurem Online-Buchmacher.

Welche Ligen bieten sich an?

Grundsätzlich bieten sich alle ausgeglichenen Ligen für eine Unentschieden-Wette an. Eine Besonderheit konnten wir nach eingehender Recherche in der zweiten und dritten italienischen Spielklasse feststellen.

Während in der Serie A mittlerweile schon recht moderner Fußball geboten wird, bevorzugen die unterklassigen Teams weiterhin das altbekannte italienische Prinzip der Defensive, welches in Liga 2 und 3 zu einer überdurchschnittlich hohen Anzahl an Unentschieden führt.

Des Weiteren gibt es auch in Asien sehr viele Unentschieden. Die obersten Spielklassen in Südkorea, Japan oder China eignen sich bestens für eine langfristige Unentschieden-Strategie. Bei guten Online-Buchmachern sind auch diese exotischen Ligen im Portfolio zu finden. Entsprechende Wetten findet ihr bei Ladbrokes, bwin und mit Abstrichen auch bei Tipico sowie mybet.

Wie lautet die Wett-Strategie, um auf Unentschieden mit Progression zu tippen?

Das Progressionswetten ist bei den Sportwetten-Fans, welche sich auf Unentschieden spezialisiert haben, sehr beliebt. Grundlage der Strategie ist das Erhöhen des Einsatzes beim Verlust. Normalerweise sollte man mathematische Systeme im Sportwetten-Bereich eher nicht anwenden, doch bei den Unentschieden-Wetten ist diese Ausnahme möglich.

Wichtig ist, sich immer Begegnungen auszusuchen, bei welchen die Wahrscheinlichkeit eines Remis recht hoch ist. Dies wird nachfolgend an einem Beispiel erklärt, bei dem zu Grunde gelegt ist, dass der Sportwetter mit einem Einsatz von zwei Euro startet und tatsächlich immer eine Unentschieden-Quote von rund 3,5 findet (die Wettquote kann in der Realität natürlich etwas variieren).

Runde Einsatz Quote Ergebnis Gesamt
1 2 Euro 3,5 Verloren Minus 2 Euro
2 4 Euro 3,5 Verloren Minus 6 Euro
3 8 Euro 3,5 Verloren Minus 16 Euro
4 16 Euro 3,5 Verloren Minus 32 Euro
5 32 Euro 3,5 Gewonnen Plus 64 Euro

Natürlich ist es theoretisch möglich, dass die Verluststrecke länger dauert und euer erforderlicher Einsatz damit weiter steigt. Doch dieses Risiko müsste sich mit etwas Sachverstand zum Thema Fußball minimieren lassen.

Tipp: Wer erfolgreich die oben beschriebene Progression bei Unentschieden-Wetten anwenden will, muss nicht zwangsläufig den Einsatz verdoppeln. Wie die obige Tabelle zeigt, würden auch kleinere Einsatzsteigerungen als beschrieben ausreichen, um in der Pluszone zu landen.

Eine andere Wettstrategie ist die Fibonacci-Strategie, bei der die Einsätze nicht verdoppelt, sondern lediglich aus den vorhergehenden zwei Spielsummen addiert werden. Das Fibonacci-Wettsystem eignet sich insbesondere für Fußballwetten.

Was sollte man beachten, wenn man auf Unentschieden tippen möchte?

Langzeitstudien der ersten Spielklassen haben ergeben, dass rund 38 Prozent aller Fußballbegegnungen global übergreifend mit einem Remis enden. Neben dem Progressiven Tippen können noch weitere interessante Varianten gewählt werden, welche langfristig erfolgversprechend sind.

Wetten gegen die Favoriten: Wie viele Male habt ihr euch bereits darüber geärgert, dass auf eurem Kombinationstipp eine Favoritenwette die ganze Kombi gesprengt hat? Regelmäßige Sportwetter müssen diese Erfahrung fast wöchentlich machen (hier zu den Erfahrungen mit Sportwetten von langjährigen Kunden). Selbst Topfavoriten lassen immer wieder Punkte liegen. Macht euch diesen Fakt zu Nutze und setzt öfter auf Unentschieden. Die Wettquoten auf Unentschieden sind dabei bei klaren Favoriten sehr hoch, im Idealfall liegen sie sogar in Bereiche zwischen 7 und 8. Trefft ihr das richtige Remis, so habt ihr einen ordentlichen Gewinn eingefahren. Diese Strategie lässt sich ideal mit einer sehr moderaten Progression von vielleicht 15 bis 20 Prozent des Wetteinsatzes kombinieren.

Wählt immer nur ein Team aus. Sucht euch ein bestimmtes Team aus und setzt permanent auf Unentschieden. Der Erfolg wird sich mit Sicherheit einstellen. Die Wahrscheinlichkeit, dass jede Mannschaft oft Unentschieden pro Saison spielt, ist ausgesprochen hoch. Wichtig ist es, das Team nicht zu wechseln und konstant bei einem Verein zu bleiben. Idealerweise könnt ihr dazu Statistiken zu Rate ziehen, um herauszufinden, welche Teams überdurchschnittlich oft Unentschieden spielen. Auch diese Strategie kann mit einer entsprechenden Progression verknüpft werden, wobei diese nicht immer bei 100 Prozent liegen muss.

Setzt Systeme ein: Das Systemwetten auf Unentschieden ist äußerst erfolgversprechend! Beispielsweise könnt ihr bei 2 aus 8 Spielen auf Unentschieden tippen. Gehen zwei Begegnungen Unentschieden aus, habt ihr euren Einsatz zumindest schon wieder in der Tasche. Enden mehrere Spiele eurer Unentschieden-Tippreihe ohne Sieger, gewinnt ihr, wenn ihr entsprechend gewettet habt.

Auch die Wettquoten sind wichtig. Mit höheren Quoten, gewinnt ihr langfristig mehr

Außerdem wichtig ist selbstverständlich die Auswahl der Begegnungen. In vielen Ländern werden die Pokale noch mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Hat ein Team beispielsweise das Heimspiel bereits 5:0 gewonnen, wird dieses sich auswärts „kein Bein mehr ausreißen“. Ganz nach dem Motto „Die eine Mannschaft kann nicht und das andere Team will nicht“ ist die Wahrscheinlichkeit eines Unentschieden in solchen Partien sehr groß.

Sind Unentschieden-Wetten langfristig erfolgreich?

Es wäre vermessen, die Unentschieden-Wetten als generell erfolgreich einzustufen. Eines ist jedoch Fakt: Wer sich besonders auf diese Resultate spezialisiert, hat langfristig statistisch gesehen hohe Chancen, Gewinne im Bereich der Sportwetten zu realisieren. Trotzdem sollte nicht einfach wahllos auf die Unentschieden gewettet werden. Ein bisschen Sachverstand gehört schon dazu. Die Ausgangslage beider Teams sowie die entsprechenden Formenkurven, eventuelle Verletzungen oder auch Sperren sollten in euren Überlegungen in jedem Fall eine Rolle spielen.

Festzuhalten ist abschließend, dass sich zahlreiche Freunde von Sportwetten liebend gern auf Favoritenwetten stürzen. Die niedrigen Quoten auf die Siege der Topteams führen jedoch in den meisten Fällen langfristig zu Verlusten. Unentschieden-Tipps bieten hier die perfekte Wettalternative.