Ratgeber zum Wetten auf oder gegen späte Tore

Den meisten Fußballfans ist diese Situation bekannt und vertraut: Bisher lief das Spiel genau nach der eigenen Vorstellung – der Tippzettel stimmt und alles sieht nach einem Erfolg für die getippte Siegmannschaft aus. Die Spielzeit ist abgelaufen und die Nachspielzeit ist im Gange. Unerwartet passiert es – es fällt ein Gegentor und der Wettschein ist verloren. Ein weiteres Mal.

Viele Wettfreunde haben sich bestimmt schon einmal gefragt, ob sich nicht daraus eine neue Möglichkeit ergeben könnte, um aus solchen Situationen eine neue Wettvariante zu fabrizieren. Im Folgenden erhalten Sie eine kleine Analyse dieses Sachverhaltes von uns.

Prinzipiell ist das Tippen auf oder gegen ein spätes Tor bei vielen Anbietern möglich. Es kann auf verschiedene Tore im Zeitraum eines Spieles gewettet werden. Wie sinnvoll ist diese Art der Wette generell?

Die Welt des Wettens

Das Angebot an Wettmöglichkeiten bei verschiedenen Anbietern im Internet unterscheidet sich nur geringfügig. Die meisten der Wettbewerber bieten die Varianten für ein Tippen in Zeitabschnitten zu je 15 Minuten an. Beispielsweise könnte man zum Ende einer Spielzeit auf ein Tor wie folgt wetten:

Wird ein Tor zwischen der 75. und der 90. Spielminute fallen? Tippen Sie Ja oder Nein.

Vereinzelt bieten Wettbetreiber auch Zeitfenster von 5 oder 20 Minuten an. Dabei gibt es mehrere Eventualitäten, so kann jeweils für beide Mannschaften gewettet werden bzw. generell kann immer mit einer leichten Abwandlung der Wettvarianten gerechnet werden. Das Grundprinzip ist immer gleich, es kann in beide Richtungen gewettet werden. Die rein mathematische Chance auf einen Gewinn liegt damit bei 50 Prozent.

Die statistische Sichtweise

Der Zuschauer hat oft den Eindruck, dass viele Tore erst in den letzten Minuten eines Spieles geschossen werden. Aber entspricht dies auch der Realität?

Um dies zu überprüfen, wurden im Folgenden jeweils die letzten 5 Spieltage der 1. und 2. Bundesliga der Saison 2015/16 genauestens analysiert.

Es ist schwer, eine pauschale Befürwortung oder einen Widerspruch gegen eine eindeutige Strategie zum Wetten in den letzten Spielminuten zu verfassen. Fakt ist, dass die Analyse bestätigt, dass im letzten Abschnitt eines Spieles noch viele Tore geschossen werden. Ratsam ist daher eine detaillierte Betrachtung der Gegner und des Spielverlaufs, bevor man seine Wette abgibt.

Tipp: Eine Wette gilt auch als erfüllt, wenn das Tor in der Nachspielzeit geschossen wird, da die Treffer für die 90. Minute geführt werden.

Livewetten

Vor Beginn eines Spiels eine Wette auf ein Tor zu platzieren, ist praktisch nicht immer sehr einfach. Der Verlauf eines Matches lässt sich im Vornherein von keinem Wettfreund genau vorhersehen. Eine gute Alternative bietet daher der Bereich für Livewetten. Der naheliegende Vorteil springt einem förmlich ins Gesicht: Wenn man das Geschehen auf dem Spielfeld genau verfolgt, lässt sich der weitere Verlauf besser erahnen. Wird es ein spannender Kampf in den letzten 15 Minuten oder werden die Teams es ruhig ausklingen lassen?

Es gibt selbstverständlich die Möglichkeit, seine Wette im Livebereich auf oder gegen ein spätes Tor auf jeden einzelnen teilnehmenden Verein zu platzieren. Dabei sind die Quoten der Wetten unterschiedlich und verändern sich je nach Spielverlauf. Dies soll im Folgenden an einem ausgedachten Beispiel verdeutlicht werden. die Annahme ist, dass der Favorit ein Heimspiel hat und schon 2:1 führt.

75. Minute: Beispiel für Wettquoten

  • Quote von 1,8: Mannschaft 1 schießt ein Tor
  • Quote von 1,7: kein weiteres Tor wird geschossen
  • Quote von 2,8: Mannschaft 2 schießt ein Tor

85. Minute: Beispiel für Wettquoten

  • Quote von 2,5:  Mannschaft 1 schießt ein Tor
  • Quote von 1,3: kein weiteres Tor wird geschossen
  • Quote von 3,5: Mannschaft 2 schießt ein Tor

90. Minute: Beispiel für Wettquoten

  • Quote von 4,5: Mannschaft 1 schießt ein Tor
  • Quote von 1,1: kein weiteres Tor wird geschossen
  • Quote von 6,3: Mannschaft 2 schießt ein Tor

Wann ist es sinnvoll, hier seine Wette zu platzieren?

Wie genau man eine erfolgreiche Sportwette platziert, dafür kann niemand eine 100-prozentige Gewinnstrategie erstellen. Dennoch kann man einige grundlegende Hinweise befolgen, um für oder gegen ein spätes Tor zu wetten.

Was spricht gegen ein spätes Tor?

  • Die favorisierte Mannschaft liegt deutlich in Führung und eine Auswechslung der besten Spieler ist bereits erfolgt.
  • Die gegnerische Mannschaft spielt nicht offensiv genug.
  • Das Ergebnis des Spiels hat keinerlei Bedeutung für die aktuelle Tabelle.

Was spricht für ein spätes Tor?

  • Es ist ein offenes Match, nichts ist bisher entschieden.
  • Der vermeintliche Außenseiter spielt sehr offensiv, um noch den Ausgleich zu erreichen.
  • Die generelle Konterstärke des Favoriten.
  • Das Spiel hat Einfluss auf die Entwicklung in der Tabelle, es ist nicht unerheblich für die Meisterschaft.

Welche Gründe kann man für die hohe Zahl an Toren in der Endphase eines Spiels anführen? Einige einfache Erklärung bieten die folgenden Fakten:

  • Gegen Ende des Spiels verlassen die Spieler langsam ihre Kräfte,
  • die Konzentration der Spieler lässt nach,
  • und somit steigt die Anzahl der gemachten Fehler deutlich an.

Da der Favorit in Führung liegt, geben nicht mehr alle Spieler ihr bestes. Jeder versucht, sich schon etwas für die nächsten Spiele zu schonen. Mit der Möglichkeit eines Ehrentreffers durch den vermeintlich schwächeren Gegner rechnet keiner mehr. Aber die andere Variante ist, dass die zurückliegende Mannschaft gegen Ende nochmal alles gibt und mit allen Mittel versucht, noch ein Tor zu schießen. Dabei nimmt man ein Gegentor durch einen Konter in Kauf, denn vielleicht gelingt ja noch der eigene, ersehnte Treffer.

Ein Überblick über weitere bestehende Wetten auf Tore:

Neben den Wetten auf oder gegen ein spätes Tor gibt es weitere Varianten, sich mit möglichen Toren in einem Spiel zu beschäftigen. Der Blickwinkel kann auch komplett auf den Anfang eines Spiels gerichtet werden, d.h., auch auf ein Tor in den ersten Minuten eines Spiels kann eine Wette platziert werden. Die Erfahrung der Praxis hat hier aber gezeigt, dass in der Anfangsphase nicht so oft mit einem Tor gerechnet werden kann. Gerade in den ersten 15 Minuten ist selten mit einem Tor zu rechnen. Auch große Vereine wie der 1. FC Bayern München schießen selten in diesem ersten Spielabschnitt ein Tor. Auch hier lassen sich eindeutige Gründe erkennen, warum dies so ist:

  • die Spieler sind alle noch fit und hochkonzentriert
  • die taktische Ausrichtung ist noch nicht komplett festgelegt und muss noch gefunden werden
  • es dauert einige Minuten, bis sich zeigt, wie der Gegner tickt, und auch Favoriten brauchen ihre Zeit, um sich darauf einzustellen

Beispiele für weitere Wettmöglichkeiten auf Tore sind:

  • Welche Mannschaft schießt das erste Tor?
  • Welche Mannschaft schießt das letzte Tor?
  • Werden beide Mannschaften ein Tor im Spiel schießen?

Verschiedene Varianten für Tormöglichkeiten (zum Beispiel auch getrennt nach Halbzeiten):

  • Werden beide Mannschaften jeweils ein Tor in jeder Halbzeit schießen?
  • Werden beide Mannschaften in der 1. Halbzeit des Spiels ein Tor schießen? (analog denkbar für die zweite Halbzeit)
  • Schafft es eine Mannschaft, ohne ein Gegentor zu gewinnen?
  • In welcher Hälfte des Spiels werden mehr Tore geschossen?
  • Schießt das Team A oder das Team B ein Tor?