Sichere Sportwetten Tipps – Für Profis, Fortgeschrittene und Anfänger

Auch wenn Sie bereits ein erfahrener Spieler sind, haben Sie dennoch immer die Möglichkeit, Ihr Wissen über Sportwetten mit unseren Expertentipps zu erweitern. Doch auch allen Einsteigern, die gerade erst mit dem Wetten begonnen haben, bieten wir wertvolles Wissen. Daher gilt – unabhängig davon, welcher Spielertyp Sie sind: Mit unseren Empfehlungen, Strategien und Tipps können Ihre zukünftigen Gewinne aus Sportwetten deutlich erhöhen.

Unsere Sicheren Sportwetten-Tipps für Profis

Sie sind bereits ein erfahrener Tipper und suchen trotzdem nach wertvollen Tipps, um Ihre Wettgewinne noch weiter zu verbessern? Optimieren Sie jetzt Ihre Gewinne mit unseren Profi-Tipps! Viele Profis verlassen sich derzeit bei ihren Wetten auf das Fibonacci-System. Mit unseren Sportwetten-Tipps für Experten erfahren Sie, wie Sie mit dieser Strategie umgehen und durch die Anwendung dieser Strategie Ihre Gewinne erhöhen können.

Wenn Sie sich als Profi bezeichnen, sollte allerdings auch die Anwendung von sogenannten Ausgleichssystemen in Ihrem Werkzeugkoffer enthalten sein. Besonders die kleinen Nischenmärkte im Wettsektor eignen sich gut, um sich auf sie zu spezialisieren. Auch darauf gehen wir im Folgenden ein. Einen weiteren Abschnitt widmen wir der Dokumentation von Wetten und Strategien. Darüber hinaus diskutieren wir einige Hilfsmittel, wie zum Beispiel Taskplaner oder Kalender, die Ihnen beim Wetten Unterstützung bieten können.

Aber auch spezielle Tools von Drittanbietern, wie der Wetten-Konfigurator von bet365, können hilfreich für Sie sein. Wer von Zeit zu Zeit eine kleine Herausforderung wagen will und Boni mit nur einer einzigen Wette freispielen möchte, ist gut beraten, hier weiterzulesen. Wenn Sie das tun, sollte Ihnen bald auch das strategische Wetten mit Fibonacci-Folgen bekannt sein.

Das Fibonacci-System nutzen und Gewinne steigern

Unsere ersten Tipps für Sportwetten sind für Wettende, die es vorziehen, mit festgelegten Strategien zu wetten. Bei diesen Strategien handelt es sich zum Beispiel um das sogenannte Martingale-System. Dieses wurde ursprünglich entwickelt, um die Gewinnaussichten im Roulette zu verbessern. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um eine herkömmliche Verdoppelungsstrategie, mit der relativ sichere Gewinne erzielt werden. Um diese Strategie anwenden zu können, müssen Sie keine speziellen Liga- oder Sportkenntnisse haben. Sie brauchen dafür lediglich Wetten, die eine Mindestquote von 2,00 haben. Mehr benötigen Sie nicht.

Hier ein Beispiel: Wir setzen einen Anfangseinsatz in Höhe von zehn Euro auf eine Wette mit einer Quote von 2,00. Immer wenn wir die Wette verlieren, verdoppeln wir den Einsatz. Die Reihe sieht dann folgendermaßen aus: 10 €, 20 €, 40 €, 80 €, 160 € und so weiter.

Da bei einer Quote von 2,00 nicht automatisch von einem sicheren Tipp und somit dem Gewinn der Wette ausgegangen werden kann, werden wir mit dieser Strategie vermutlich öfter nacheinander verlieren. Wenn Sie sich die Reihe der Einsätze ansehen (10 €, 20 €, 40 €, 80 €, 160, etc.), so werden Sie sicherlich schnell feststellen, dass Sie, wenn Sie sechs Wetten hintereinander verlieren würden, bei der siebten Wette einen Einsatz von insgesamt 640 € tätigen müssten, um mit dieser Strategie zehn Euro zu gewinnen. Wenn Sie diese Wette auch verlieren sollten, würde es sich bei der achten Wette bereits um einen Einsatz von satten 1.280 € für einen mickrigen Gewinn in Höhe von 10 € handeln.

Wenn Sie sich an die vorgestellte Strategie halten, werden Sie irgendwann auch ganz sicher damit Gewinn machen. Bei länger anhaltenden Pechsträhnen können Sie leicht an die Wettlimits ihres Buchmachers stoßen oder einfach nicht mehr über genügend Guthaben verfügen, um den Einsatz auch nach vielen verlorenen Wetten noch zu verdoppeln. Spieler erzielen mit diesem Verfahren immer nur einen kleinen Gewinn entsprechend dem zuerst platzierten Einsatz. Das Martingale-System hat daher einige ernsthafte und leicht erkennbare Nachteile.

Viele Profis verwenden die Fibonacci-Erhöhungen sowie eine Unentschieden-Strategie

Inzwischen hat sich auch die Strategie von Fibonacci im Bereich der Sportwetten etabliert. Viele Wettende sind mit dieser Strategie erfolgreich. Die Fibonacci-Strategie ist eine sogenannte Unentschieden-Strategie. Ihr liegt die Annahme zugrunde, dass mindestens ein Drittel der Spiele mit einem Unentschieden endet, was mit mehreren Statistiken nachgewiesen werden kann. Wir wetten nun genau auf diese Unentschieden, allerdings nur, wenn eine Quote von mindestens 2,618 angeboten wird.

Für gewöhnlich haben Wetten auf ein Unentschieden je nach Sportart eine Quote von 3,0 oder höher. Die Einsätze werden bei Anwendung dieser Strategie nicht mehr verdoppelt, sondern auf der Grundlage der vorherigen Einsätze berechnet.

Die Berechnung ist dabei nicht sonderlich schwer. Der neue Einsatz ist die Summe der beiden vorherigen Einsätze. Die neue Berechnung erfolgt nach jedem Verlust. Daraus ergibt sich, wenn man beispielsweise 1 € setzt, diese Folge: 1 €, 2 €, 3 €, 5 €, 8 €, 13 €, 21 € und so weiter. Wenn Sie Ihre Wette gewinnen, kehren Sie zum Anfangswert von 1 € zurück und die Folge beginnt von vorn. Wichtig: Man kann den Einsatz auch entsprechend der gegebenen Quote anpassen. Ist die Quote auf ein Unentschieden deutlich höher (z.B. bei Heimspielen eines Favoriten gegen einen Außenseiter), kann der Wetteinsatz leicht gesenkt werden. Somit können Sie etwas Geld für weitere Wetten sparen, ohne die Strategie zu beeinträchtigen.

Beim Fibonacci-System erhöhen sich die Einsätze nicht exponentiell

In unserem praktischen Beispiel für anspruchsvolle Sportwetten-Tipps gehen wir davon aus, dass der Wettanbieter für Unentschieden stets eine Quote von 3,00 gibt. Dies ist selbstverständlich ein rein fiktiver Wert, welchen wir verwenden, um zu veranschaulichen, wie sich Ihre Wetteinsätze in diesem Fall steigern. Unser erster Einsatz beträgt wie zuvor lediglich 1 €. Wir nehmen zudem an, dass wir die dritte Wette, die siebte Wette und die zehnte Wette gewinnen und den Rest verlieren. Unsere Folge sieht in diesem Fall so aus:

  • 1. Wette, (Fibonacci-Folge 1), Einsatz 1 €, Quote 3,00, verloren => – 1 € Verlust
  • 2. Wette, (Fibonacci-Folge 2), Einsatz 2 €, Quote 3,00, verloren => – 3 € Verlust (gesamt)
  • 3. Wette, (Fibonacci-Folge 3), Einsatz 3 €, Quote 3,00, gewonnen => 6 € Gewinn (Einsatz abgezogen) – 3 € bisheriger Verlust = 3 € Nettogewinn.

Bei einem Gewinn beginnen wir die Folge wieder von vorn. Der erste Einsatz beträgt nun erneut 1 €.

  • 4. Wette, (Fibonacci-Folge 1), Einsatz 1 €, Quote 3,00, verloren => Unser Gesamtgewinn wird um -1 € auf 2 € reduziert. Wir setzen unsere Folge fort.
  • 5. Wette, (Fibonacci-Folge 2), Einsatz 2 €, Quote 3,00, verloren => Unser Gesamtgewinn wird um -2 € auf 0 € reduziert. Wir setzen unsere Folge fort.
  • 6. Wette, (Fibonacci-Folge 3), Einsatz 3 €, Quote 3,00, verloren => Unser Gesamtgewinn wird um -3 € auf -3 € reduziert. Wir setzen unsere Folge fort. Der neue Einsatz ist 5 € (2 € + 3 €)
  • 7. Wette, (Fibonacci-Folge 4), Einsatz 5 €, Quote 3,00, gewonnen => 10 € Gewinn (Einsatz abgezogen) – 6 € bisheriger Gesamtverlust = 4 € Nettogewinn.

Bei einem Gewinn beginnen wir die Folge wieder von vorn. Der erste Einsatz beträgt nun erneut 1 €.

  • 8. Wette, (Fibonacci-Folge 1), Wette 1 €, Quote 3,00, verloren => -1€ Verlust. Wieder einmal beträgt der Einsatz 2 € für die neue Runde.
  • 9. Wette, (Fibonacci-Folge 2), Wette 2 €, Quote 3,00, verloren => -3 € Verlust (gesamt). Der Einsatz wird auf 3 € erhöht und erneut gesetzt.
  • 10. Wette, (Fibonacci-Folge 3), Wette 3 €, Quote 3,00, gewonnen => 6 € Gewinn (Einsatz abgezogen) – 3 € Gesamtverlust = 3 € Nettogewinn! Wir sind jetzt insgesamt mit 10 € im Plus und beginnen die Folge wieder von vorn. Der neue Einsatz beträgt erneut 1 €.

Bei einem schnellen Vergleich mit der Martingale-Strategie erkennen Sie sofort, dass die Einsätze bei der Fibonacci-Folge langsamer steigen. Die Wetteinsätze entwickeln sich bei dieser Strategie eher gemäßigt. In unserem (fiktiven) Beispiel ist der Wetteinsatz nicht höher als 30 €.

Angenommen, wir würden die siebte Wette auch verlieren, dann müssten wir bei der achten Wette einen neuen Einsatz von 50 € setzen. Wenn wir dann auch die achte Wette verlieren sollten, steigt der Einsatz anschließend auf 80 €. Mit acht falschen Wetten in Folge verlangt das zuvor vorgestellte Martingale-System jedoch bereits einen vierstelligen Einsatz. Hier zeigt sich deutlich, dass das Fibonacci-System mit einem viel geringeren Risiko verbunden ist und dass die Einsätze wesentlich langsamer steigen.

Um diese Strategie ausprobieren zu können, müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  1. Wählen Sie eine passende Liga, zum Beispiel die spanische La Liga, die polnische Ekstraklasa, die portugiesische Primeira League oder die russische Premier League. Warum genau eine dieser Ligen? Es ist wichtig, eine Liga zu wählen, in der nur ein Spiel gleichzeitig stattfindet, sodass Sie ein Spiel nach dem anderen spielen können (sowie die Folge es vorschreibt).
  2. Achten Sie darauf, dass Sie über ein ausreichendes Budget verfügen (z.B. 200 € pro Liga). So stellen Sie sicher, dass Sie über genügend Kapital verfügen, um auch eventuelle längere Pechsträhnen zu überstehen.
  3. Wählen Sie einen angemessenen ersten Wetteinsatzes (zum Beispiel sind 3€, wenn Sie über 300 € Kapital für eine einzelne Liga verfügen, ein vernünftiger Betrag). Überprüfen Sie schon vorab, ob Sie die Höhe der anschließenden Wetteinsätze entsprechend der Fibonacci-Zahlenreihe zahlen möchten und können. Alternativ dazu können Sie Ihre Einsätze mit etwas Übung so anpassen, dass Sie nach Abschluss einer Reihe immer einen Nettogewinn von 3 – 5 € erreichen.
  4. Berechnen Sie den ersten Einsatzes für die Fibonacci-Folge: Gesamtkapital/100 = erster Wetteinsatz.

Außerdem müssen Sie wirklich jeden Einsätze und jede Wette gut dokumentieren. In diesem Artikel finden Sie einen Abschnitt über diese Dokumentation.

Ausgleichssysteme und Muster anwenden – Pre-Match-Verluste kompensieren oder lieber Muster anwenden?

Der nächste wichtige Schritt auf Ihrem Weg zum Wettprofi ist, dass Sie zusätzlich zur Umsetzung unserer Sportwetten-Tipps auch Wettverluste mit Ausgleichssystemen kompensieren können. Hierzu ein einfaches Beispiel: Sie wetten vor einem Live Spiel auf einen Favoriten, der dann allerdings in der 80. Minute mit drei Toren zurückliegt. Nun, diese Wette werden sie ziemlich sicher nicht mehr gewinnen. Allerdings könnten Sie den Verlust mit einer Wette mit einem ziemlich hohen Einsatz auf das entgegengesetzte Ergebnis wieder ausgleichen.

Bevor Sie das tun, sollten Sie unbedingt die erste Wette stornieren, um den erwarteten Verlust möglichst gering zu halten. Zusätzlich zu dieser Dreiweg- bzw. Zweiweg-Wette als Ausgleichswette kann es durchaus sinnvoll sein, auf die Option „Favorit erzielt nächstes Tor“ umzusteigen. Dabei wetten Sie auf ein spätes Tor des Favoriten. Dies gilt insbesondere für Ligen, in denen bei Punktegleichheit zweier Teams am Ende der Saison die Tordifferenz entscheidet.

Bei diesen Wetten erhalten Sie in der Regel eine relativ hohe Quote, auch wenn der Gegner bereits mit mehreren Toren in Führung liegt. Ersatzspieler, die nun in der Schlussphase des Spiels eingewechselt werden und noch am Spiel teilnehmen dürfen, strengen sich sicherlich besonders an, um sich für einen Startplatz in zukünftigen Spielen zu empfehlen. Zudem passiert es unerwartet häufig, dass der Außenseiter gegen Ende immer schwächer wird und der Favorit in den letzten Minuten ein oder zwei Tore aufholen kann. Sie können diese Technik auch dann anwenden, wenn Ihre Pre-Match-Wette beispielsweise auf „Kein Tor zwischen der 75. und 90. Minute“ lautet.

Für diese Ausgleichwette ist nur ein kleiner Einsatz notwendig, da die Quoten meistens sehr hoch sind. Wenn das Spiel läuft, können Sie darauf wetten, dass in Kürze ein Tor geschossen wird. Bei einigen Anbietern, wie zum Beispiel bet365, schnellen die Quoten ab der 85. Minute deutlich in die Höhe. Auf diese Weise können Sie manchmal die bereits verlorene Pre-Match-Wette nicht nur ausgleichen, sondern sogar noch einen Gewinn erzielen.

Dazu empfehlen wir den Live Bereich des Anbieters bet365. Es gibt leider kein einheitliches Erfolgsrezept für Ausgleichssysteme, welches Sie nur befolgen müssen, um erfolgreich zu sein. Sollten Sie Ihre Pre-Match-Wette verlieren, dann werden Sie sich bestimmt selbst Gedanken darüber machen können, wie Sie mit unseren Sportwetten-Tipps eine Wette sichern oder ausgleichen können.

Welches Muster führt zum Erfolg? 4-3-2 oder 6-2-1?

Mit unseren Sportwetten-Tipps für Profis gehen wir nun noch einen Schritt weiter: Oftmals ist es auch eine Möglichkeit, Wetten anhand eines bestimmten Musters zu platzieren. Für Wetten auf die deutsche Bundesliga bietet sich das sogenannte 4-3-2-Muster an. Der Verwendung von Mustern liegt die Annahme zugrunde, dass sich langfristig immer wieder bestimmte Muster in den Spielergebnissen finden lassen. Im folgenden Beispiel wählen wir neun Spiele eines Spieltages aus, um dieses System zu spielen.

Wir gehen für unser Beispiel davon aus, dass es in diesen neun Spielen zu vier Heimsiegen, drei Unentschieden und zwei Auswärtssiegen kommt. Genau nach diesem Ergebnis wurde auch das Muster benannt: 4-3-2. Hierzu müssen unbedingt folgende Ausnahmen beachtet werden: Wenn eine Top-Mannschaft auf einen Abstiegskandidaten trifft, ändert sich das Muster zu 5-2-2 oder 6-2-1. Bevor Sie wetten analysieren Sie diese neun Spiele und bestimmen Sie so gut wie möglich, bei welchen Spielen die Wahrscheinlichkeit auf Heimsieg, Auswärtssieg und Unentschieden am höchsten ist. Die Tipps kombinieren Sie anschließend am besten in einer 9er-Kombinationswette. Bei dieser Wette setzen Sie nur einen sehr geringen Einsatz, denn aufgrund der hohen Quoten, die sich durch die Kombinationswette ergeben, ist ein sehr hoher Gewinn auch so möglich. Dies ist lediglich ein Beispiel dafür, wie man diese Art von Muster sinnvoll für Wetten einsetzen kann. Natürlich müssen Sie dafür selbst einige Zeit in eine ausgiebige Recherche zu den einzelnen Spielen investieren.

Die Muster können selbstverständlich auch angepasst werden. Sollten zum Beispiel die besten Mannschaften (Tabellenplätze 1 bis 4) alle am selben Spieltag ein Auswärtsspiel haben, so kann sich das Muster zum Beispiel auf 2-4-3 ändern.

Sie könnten auch das Freitagabendspiel in das Muster aufnehmen. Wenn Sie dies richtig getippt haben und die Samstagsspiele auch alle nach Ihrer Wette laufen (d.h. dass Ihre Wettprognosen zur Halbzeit erfüllt sind), dann ist auch ein vorzeitiger Cashout eine Option. Natürlich kann dieses Muster auch für Wetten auf andere Sportarten angepasst und angewendet werden.

Zusätzliche Spezialisierung auf einen Nischenmarkt

Niemand kann alles wissen. Auch die Kenntnisse der Sportwetten-Anbieter sind begrenzt. Die Quoten werden zwar meistens von echte Profis festgelegt, allerdings ist auch deren Fachwissen, gerade in kleinen Nischenmärkten, nicht immer allumfassend. Ein Heimspiel des FC Bayern München wird sicherlich eine gut ausgearbeitete Quote erhalten, da selbstverständlich alle Buchmacher die Stärke der Bayern im Hinterkopf haben. Aber was ist zum Beispiel mit den Teams in der zweiten koreanischen Liga? Wenn Sie sich entsprechendes Fachwissen über eine solche exotische Liga aneignen können, dann haben Sie meist einen deutlichen Vorteil gegenüber dem sonst so erfahrenen Buchmacher. Die besten und größten Wettbetreiber bieten täglich bis zu 30.000 Wetten an. Es ist daher schlichtweg logisch, dass nicht alle Ereignisse hundertprozentig richtig bewertet und quotiert werden können. Wir können diese Tatsache zu unserem Vorteil nutzen, indem wir auf die Nischen des Markts und Valuebets setzen. Wenn Sie diese Nischen nutzen wollen, sollten Sie den richtigen Anbieter wählen. Wenn Sie sich zum Beispiel auf deutsche Regionalligen oder Oberligen konzentrieren wollen, können wir Ihnen die Anbieter Tipico, und Betway empfehlen.

Als Alternative zum Fußball können Sie auch auf Basketball- oder Tennisspiele wetten. Auch hier finden sich mitunter sehr hohe Quoten, die sich unglaublich schnell ändern. Wenn Sie die richtige Cashout-Strategie oder die Fibonacci-Folge verwenden, kann dies ein recht lukrativer Wettmarkt sein. Beachten Sie hierzu folgende Tipps: Profis bevorzugen auf diesen Märkten Ausgleichswetten oder Gegenwetten. Die Cashout-Funktion ist hingegen in der Regel so konzipiert, dass vor allem der Wettanbieter davon profitiert. Mit einer Gegenwette mit hohem Einsatz kann der Spieler seine Gewinne erhöhen.

Hier sind zwei gute Beispiele für Tipps in Nischenmärkten: Die digitalen Sportarten der eSports-Szene haben erst in den letzten Jahren den Wettmarkt erobert. Anfangs konnten nur sehr wenige Anbieter sinnvolle Quoten ermitteln. Wettende, die ein wenig Fachwissen über die jeweilige Sportart konnten daher große Vorteile erzielt werden. Ähnliches galt früher auch für Dart, allerdings erhält die Sportart mittlerweile deutlich mehr Aufmerksamkeit.

Wetten und Strategien richtig dokumentieren

Sobald Sie beginnen, diese Sportwetten-Tipps umzusetzen und strategisch zu wetten, wird es für Sie quasi unvermeidbar, diese Strategie auch entsprechend zu dokumentieren. Andernfalls laufen Sie Gefahr, bestimmte Wetten und Einsätze zu verlieren oder zu verpassen. Im Idealfall sollten Sie digitale Hilfsmittel wie eine einfache Tabellenkalkulation auf Ihrem PC oder Mac verwenden. Zunächst sollten Sie eine Übersicht über Ihre gespielten Wetten und die dazugehörigen Gewinne und Verluste erstellten, um diese gut im Blick behalten zu können.

Wenn Sie zum Beispiel ernsthaft mit der komplexeren Strategie von Fibonacci spielen möchten, müssen Sie eine relativ umfangreiche Dokumentation erstellen.

Zur Verdeutlichung geben wir erneut ein praktisches Beispiel, das Sie selbstverständlich auf Ihren Lieblingssport und Ihre Lieblingsliga anwenden können. In diesem Beispiel wetten wir auf Spiele in der spanischen Liga. Wir haben am 17.08.2018 mit einer Wette von 1 € begonnen und setzten in jedem Spiel auf ein Unentschieden.

Gleich die erste Partie war ein Treffer und endete unentschieden (0:0). Die Quote für dieses Spiel war 3,60. Wir hatten einen Nettogewinn von 3,60 € – 1 € (Einsatz) = 2,60 €.

Bei der nächsten Partie lagen wir leider falsch (Ergebnis: 0:3). Wir verloren den Einsatz in Höhe von 1 €, womit unser Nettogewinn nur noch 1,60 € lag.

Im nächsten Spiel (2. Wette im Fibonacci-System) setzten wir 2 €. Diesmal lagen wir mit unserer Wette erneut richtig (Ergebnis: 1:1). Durch die Quote von 3,40 erhielten wir einen Gewinn von 6,80 €. Nachdem der Einsatz (2€) abgezogen wurden, hatten wir ein Nettogewinn von 4,80 €. Zusammen mit dem vorherigen Gewinn von 1,60 € hatten wir so einen Gesamtgewinn von 6,40 € auf unserem Konto.

In den folgenden fünf Begegnungen lagen wir mit unseren Unentschieden-Tipps leider immer falsch. Das ist ärgerlich, aber passiert eben. Die Endergebnisse der fünf Spiele waren 1:2, 3:0, 1:2, 1:2, 1:4 und 2:0.

Bei der ersten dieser fünf Wetten hatten wir also einen Verlust in Höhe von 1 €. Nach der zweiten Wette betrug unser Gesamtverlust 3 €, denn wir hatten für diese, so wie es die Fibonacci-Folge vorgibt, einen Einsatz von 2 € gewählt. Bei der dritten Wette mussten wir dann 3 € setzen. Unser Verlust summierte sich dadurch auf 6 €. Unser Gesamtgewinn betrug jetzt nur noch 0,40 €. In dieser Situation muss man einen kühlen Kopf bewahren. Bei der vierten Wette mussten wir also 5 € setzen. Da wir erneut verloren hatten wir einen Verlust von -4,60 €. Bei der fünften Wette zahlten wir 8 € ein. Damit lag unser Verlust bei -12,60 €.

Bei der sechsten Wette mussten wir nun also 13 € setzen. Gott sei Dank endete dieses Spiel nun Unentschieden. Logisch, denn solange Sie in einer Liga bleiben und auf jedes Spiel setzen, wird irgendwann eines dieser Spiele unentschieden enden.

Bei unserer sechsten Wette lagen wir also zum Glück wieder richtig (Ergebnis: 1:1). Die Wette hatte eine Quote von 3,30, wodurch wir einen satten Gewinn von 42,90 € erhielten. Nach Abzug des Einsatzes (13 €) und unseres vorherigen Verlustes von 12,60 € hatten wir somit einen Nettogewinn von insgesamt 17,30 €. Danach begannen wir die Folge von vorne, also mit einem Einsatz von 1 €.

Der Einsatz eines Wetten-Konfigurators

Nun geben wir Ihnen noch einige weitere Tipps, mit denen wir Ihnen den Erfolg beim Wetten erleichtern wollen. Sehen wir uns zuerst den sogenannten Wetten-Konfigurator an. Ein Wetten-Konfigurator ist das ideale Werkzeug für alle Wettenden, die eine große Anzahl von Wetten auf bestimmte Spiele abschließen möchten. Lassen Sie uns dies mit einem Beispiel veranschaulichen, das alle Fußballfans verstehen werden. Wenn in der Bundesliga das Revierderby Dortmund gegen Schalke ansteht, gibt es regelmäßig eine große Anzahl an Wettoptionen, die Sie bei dieser spannenden Begegnung miteinander kombinieren können.

Oftmals können die einzelnen Optionen einer Partie allerdings nicht oder nur minimal miteinander kombiniert werden. Da das Revierderby tendenziell ein sehr umkämpftes Spiel ist, kann man von einer relativ hohen Anzahl an gelben oder gar roten Karten ausgehen. Zudem trennen sich die beiden Teams oft unentschieden, daher gibt es keinen klaren Favoriten. Deshalb kann eine Über-/Unter-Wette bei dieser Begegnung sehr nützlich sein. Abhängig von der Auswertung der Statistiken der letzten Spiele, kann auch eine eher risikoarme Eckenwette sinnvoll und gewinnbringend sein.

Möglicherweise können Sie durch die Analyse der vergangener Aufeinandertreffen dieser beiden Teams auch einen Spieler erkennen, der im Derby häufig trifft. In diesem Fall lohnt es sich vielleicht, eine Wette auf diesen Torschützen abzuschließen. Der Wetten-Konfigurator unterstützt Sie bei der Planung all dieser Wetten. Trotzdem entscheiden letztendlich selbstverständlich immer noch Sie, ob sie einen hohen oder einen niedrigen Einsatz setzen.

Wettprofis variieren Ihre Einsätze daher häufig so lange, bis sie die optimalen Einsätze gefunden haben, um zum Beispiel auch mit Ausgleichswetten arbeiten zu können. Darüber hinaus wird die Gesamtquote durch die Kombination der entsprechenden Optionen erhöht. Die Berechnung dieser Gesamtquote mussten Wettende in der Vergangenheit meist händisch mit Papier und Stift oder anhand einer Tabellenkalkulation erledigen. Dabei wurden die einzelnen Einsätze in der Höhe immer wieder manuell angepasst. Heutzutage führen digitale Werkezeuge wie der Wetten-Konfigurator von bet365 diese Berechnungen durch.

Automatische Tipps, Software/Hardware und andere digitale Hilfsmittel

Wenn Sie bereits viele Wetten gleichzeitig planen und abschließen, haben Sie sich vielleicht schon eine Möglichkeit ausgedacht, mit der Sie Ihre Wetten im Blick behalten und kontrollieren. Möglicherweise verwenden Sie Planungswerkzeuge wie Todoist oder einen digitaler Kalender wie Fantastical oder Google Calendar. In diesem Abschnitt möchten wir allerdings noch mehr Hilfsmittel vorstellen.

Wenn Sie ein Wettprofi sein sollten, können Sie sich Software speziell für Sie programmieren lassen. Dafür könnten Sie einen IT-Entwickler oder einen Programmierer kontaktieren, der seine Dienste im Internet als Freelancer anbietet. Die entwickelte Software könnte zum Beispiel alle verfügbaren Wetten bei einem Anbieter überprüfen und diese mit von Ihnen eingegebenen Vorgaben abgleichen. Sie könnten allerdings auch noch einen Schritt weiter gehen und mit automatisierten Wetten arbeiten.

Doch auch bei der Hardware, die Sie verwenden, sollten Sie in Zukunft eventuell einige Anpassungen vornehmen. Wenn Sie Ihre Freizeit oder Ihr Wochenende damit verbringen, sich die Ligaspiele am Computer oder Fernseher anzusehen, sollten Sie sich überlegen, einen zusätzlichen Bildschirm anzuschaffen. Dann können Sie Ihre Wetten auf dem Monitor Ihres PCs oder Macs platzieren, während Sie auf dem zweiten Bildschirm das Live Spiel und andere Begegnungen verfolgen können.

Wenn Sie Sportwetten lieben und viel Zeit mit diesen Wetten verbringen, dann sollten Sie sich Gedanken über die Einrichtung Ihres Schreibtisches machen, damit Sie sich dort auch über mehrere Stunden hinweg wohl fühlen. Dies ist mit Sicherheit einer der wichtigsten Sportwetten-Tipps, der gleichzeitig auch ganz einfach umzusetzen ist.

Hohes Risiko, aber profitabel – Wie spielen Sie einen Bonus mit nur einer einzigen Wette oder mit dem Fibonacci-System frei?

Der im Folgenden erklärte Sportwetten-Tipp für Profis ist durchaus ein etwas schwierigeres Unterfangen: Für diesen Tipp brauchen Sie zunächst einen Wettanbieter, der Ihnen einen 100%igen Einzahlungsbonus gewährt. Zahlen Sie dort 100 € ein und beanspruchen Sie anschließend den Bonus. Gleichzeitig tätigen Sie auch bei einem anderen Buchmacher mit denselben Bonuskonditionen eine Einzahlung in Höhe von 100 €, dort beanspruchen Sie den Bonus allerdings nicht. Wir sprechen hier von einem Doppelte-Chance-Tipp. Wenn Sie eine Sportart ausgewählt haben, bei der es nur zwei mögliche Ergebnisse gibt, ist auch eine Zweiweg-Wette möglich.

Bei der Verwendung dieser Strategie sollten Sie unbedingt auf die Quotenvorgabe des Anbieters achten. Wenn Sie bei dem Wettanbieter mit dem nun aktivierten Bonus auf den Favoriten setzen, müssen Sie gleichzeitig bei dem zweiten Buchmacher, bei dem Sie den Bonus nicht aktiviert haben, auf das Gegenergebnis setzen. Der Einsatz sollte dabei so hoch sein, dass der Gewinn den möglichen Verlust beim Anbieter mit aktiviertem Bonus ausgleichen würde. Wenn Sie nun die Wette bei dem Buchmacher, bei dem Sie den Bonus aktiviert haben, gewinnen, so erhalten Sie nicht nur diesen Gewinn, sondern auch noch den Bonus.

Da Sie bei dieser Strategie immer mit einer Ausgleichswette spielen, werden Sie bei den echten Wetten nichts mehr gewinnen. Dafür erhalten Sie aber immer den Bonus in Höhe von 100 €, den Sie als Ihren Gewinn betrachten können. Dies ist der klare Vorteil dieser Strategie. Gefällt Ihnen dieser Ansatz? Dann sollten Sie sich den Bonus von bet365 sichern. Bei diesem Anbieter beträgt die für den Bonus benötigte Mindestquote akzeptable 1,50. Als zweiten Buchmacher, den Sie für Ihre Ausgleichswette verwenden können, bei dem der Bonus also nicht aktiviert wird, empfehlen wir Ihnen wetten.com. Bei wetten.com können Sie Ihren Einzahlungsbonus nämlich auch bei einer zweiten Einzahlung aktivieren. Andere Anbieter, die wir Ihnen für die Ausgleichswette empfehlen können sind Energybet, Campobet oder Betwinner.

Sie möchten ein geringeres Risiko? Nutzen Sie dann das Fibonacci-System

Wenn Sie der hohe Aufwand der eben vorgestellten Strategie nicht abschreckt, können wir Ihnen eine noch komplexere Strategie anbieten. Die zu Beginn dieses Artikels vorgestellte Fibonacci-Strategie kann auch verwendet werden, um einen oder sogar mehrere Boni freizuspielen. Das liegt daran, dass Wetten auf Unentschieden in der Regel Quoten von 2,00 oder höher bieten. Die erforderliche Quotenvorgabe zum Freispielen eines Bonus wird von dieser Quote zumeist sicher erfüllt. Wenn Sie dieses System in verschiedenen Ligen anwenden, können Sie auch mehrere Boni bei mehreren Buchmachern gleichzeitig aktivieren und freispielen.

Achten Sie bei der Nutzung dieser Sportwetten-Tipps auf Folgendes: Sie müssen Ihre Wetteinsätze so verteilen, dass Sie nicht gegen die AGB der einzelnen Buchmacher verstoßen. Aktivieren Sie zudem keinen Bonus, der Kombinationswetten erfordert.

Unsere besten Sportwetten-Tipps für Fortgeschrittene: Das Wichtigste in der Zusammenfassung

Wenn Sie bereits einige Erfahrung mit Sportwetten-Tipps haben und Sie mit Ihren Wetten noch mehr verdienen möchten, sollten Sie die folgenden Tipps beherzigen.

  • Nutzen Sie Über-/Unter-Wetten und weitere spezielle Optionen und beachten Sie dabei die oben beschriebenen Tipps für fortgeschrittene Spieler.
  • Machen Sie sich baldmöglichst einige Gedanken, wie Sie Ihre platzierten Wetten sowie die zugehörigen Gewinne und Verluste übersichtlich dokumentieren können.
  • Beherzigen Sie unsere Tipps zum Thema Bankroll-Management. Berechnen Sie also stets vorab, wie hoch Ihre Einsätze auf verschiedene Wetten sein sollten, damit diese zu Ihrem Gesamtbudget passen.
  • Wie Sie das Risiko verschiedener Einzel-, Kombi- und Systemwetten richtig und möglichst genau ermitteln können, erfahren Sie in unseren Tipps zur Risikobewertung.
  • Aufgrund von Merkmalen wie Cashout oder spezifischen VIP-Angeboten sollten Sie Konten bei mehreren Online Buchmachern anlegen.
  • Bei Ihren Wettprognosen sollten Sie auf jeden Fall auch wichtige Rahmenbedingungen mit einbeziehen, um Ihre Prognosen noch weiter zu verbessern. Ganz egal, um worauf Sie wetten – mit unseren Tipps sind Sie gut gerüstet.
  • Zu guter Letzt stellen wir Ihnen das Thema Surebets einschließlich unseres praktischen Surebet-Rechners vor. Bei Surebets sind die Gewinne garantiert. Außerdem müssen Sie sich nicht mehr mit der vielen Rechnerei beschäftigen, diese übernimmt schließlich der Rechner.

Haben Sie schon alle aufgeführten Tipps gelesen und umgesetzt? Wenn nicht, gelangen Sie hier nochmals zu den Profi-Tipps.

Werkzeuge einfach erklärt – Wie Sie mit Über-/Unter-Wetten erfolgreicher sind

Vor allem Spieler, die gerne auf Begegnungen der ersten Bundesliga wetten, sollten sich mit dem Thema Über-/Unter Wetten vertraut machen. Auch hierfür gibt es viele nützliche Sportwetten-Tipps von Profis. Bei einer Über-/Unter-Wette setzen Sie darauf, ob in einem Spiel mehr (über) oder weniger (unter) als „x“ Tore fallen. Für die deutsche erste Bundesliga ist hier vor allem die Wettmöglichkeit „über 2,5 Tore“ interessant. Eine statistische Untersuchung, in der rund 10.000 Fußballspiele ausgewertet wurden, zeigte, dass in der höchsten deutschen Spielklasse durchschnittlich 2,78 Tore pro Spiel erzielt werden. Aus statistischer Sicht sollten Sie also immer auf „über 2,5 Tore“ setzen.

Um eine erfolgreiche Über-/Unter-Wette platzieren zu können, müssen Sie zunächst eine Liga finden, in der die Anzahl der durchschnittlich erzielten Tore pro Spiel relativ hoch ist. Am besten schauen Sie dafür auf die Tabelle und wählen die entsprechende Mannschaft aus, die bisher die meisten Tore erzielt hat. Dann können sich diese Wetten als relativ sichere Tipps erweisen. Übrigens bieten die beiden Wettanbieter BetVictor und Tipico ein ziemlich gutes Quotenniveau für Über-/Unter-Wetten.

Sind Sie von diesem Konzept überzeugt? Kombinieren Sie dann eine Über-/Unter-Wette mit einer Wette auf den Ausgang des Spiels (Dreiweg-Wette auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage). Sie werden schnell erkennen, dass sich die daraus resultierende Quote definitiv lohnen kann. Zusätzlich gehen Sie mit einer solchen Kombinationswette kein allzu hohes Risiko ein.

Nun noch einige Sportwetten-Tipps von professionellen Wettenden. Speziell im Bereich Fußballwetten bieten viele Anbietern besondere Optionen wie „das letzte Tor fällt zwischen der 76. und 90. Minute“ an. Auf den ersten Blick scheint es, als würde sich diese Option nur lohnen, wenn man die Zukunft sehen könnte. Allerdings gibt es bei Fußballspielen – vor allem in der Schlussphase – eine ziemlich deutliche Tendenz: Oftmals aktivieren die Teams nun die letzten Kraftreserven. Die zurückliegende Mannschaft gibt noch einmal alles, um den Ausgleich zu erzielen, während die führende Mannschaft mit einem erfolgreichen Konter das Spiel entscheiden möchte. Von daher können diese besonderen Wettoptionen durchaus attraktiv sein.

Richtige Dokumentation der Gewinne und Verluste

Wenn Sie bald ein Profi im Bereich Sportwetten sein möchten, genügt es leider nicht, nur die hier vorgestellten Tipps umzusetzen. Wenn Sie es wirklich ernst meinen, müssen Sie schon früh anfangen, Ihre Gewinne und Verluste übersichtlich zu dokumentieren, um die Übersicht zu behalten. Dafür können Sie eine Buchhaltung in einem Notizbuch anlegen oder eine Tabellenkalkulation auf Ihrem Computer erstellen. Eine weitere Alternative ist es, nur noch Ihr PayPal-Konto (bzw. Skrill, Neteller, ecoPayz, etc.) für Ein- und Auszahlungen sowie andere Transaktionen bei Ihrem Wettanbieter zu verwenden.

Wenn Sie Ihren Zahlungsdienst wirklich nur für diese Transaktion verwenden, können Sie die dort bereitgestellte Übersicht über Kontoein- und -auszahlungen zur Dokumentation für Ihre Wetten verwenden. Die Übersicht reicht als simple Zusammenfassung der Gewinn- und Verlustrechnung vollkommen aus. Dies ist, neben den schnellen Zahlungen, ein weiterer Vorteil der eWalltes. Zur Dokumentation Ihrer Wettstrategie müssen Sie jedoch andere Strategien verwenden, dafür reicht eine Übersicht in einem eWallet leider nicht aus. Das erläutern wir später.

Digitale Aufgabenplaner, Kalender usw. sind auch für das tägliche Wetten nützlich

Es kann durchaus sinnvoll sein, zusätzliche Tools wie eine Toralarm-App oder ähnliches zu verwenden, wenn Sie bereits zukünftige Wetten planen oder auf verschiedene Spiele gleichzeitig wetten möchten. Viele Buchmacher, wie z.B. bet365, bieten in ihren mobilen Angeboten sehr sinnvolle Unterstützungen, wie z.B. die bet365 Push-Benachrichtigungen der bet365-App. Diese informieren Sie stets und beinahe in Echtzeit über die aktuellen Spielstände der Spiele. Auch ein einfacher digitaler Kalender auf Ihrem Smartphone oder Tablet kann für Sie von großem Nutzen sein.

Darüber hinaus können Sie einen der zahlreichen Aufgabenplaner (wie zum Beispiel Todoist) verwenden. All diese vermeintlich kleinen Hilfsmittel können Sie dabei unterstützen, den Überblick über Ihre aktuellen und zukünftigen Wetten zu behalten, was Ihren Wettalltag erleichtert. Überlegen Sie sich doch zusätzlich zu den eben genannten Tipps einmal, welche kleinen Helfer Sie bereits in Ihrem Arbeitsalltag verwenden. Wie könnten Sie diese anpassen, um sie für Ihre Wetten nutzen zu können?

Das Money Management trifft die Auswahl des Einsatzes

Effizientes Money Management (oft auch Bankroll-Management genannt) ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die ein professioneller Sportwettender unbedingt beherrschen muss, um seine Gewinne weiter zu optimieren. Im Grunde basiert das Money Management auf einer mathematischen Formel, mit der Sie errechnen können, wie hoch Ihre zukünftigen Wetteinsätze sein sollten. Wenn Sie Ihre Wetten gewinnen und dadurch Ihr Gesamtguthaben steigt, erhöhen sich auch die Einsätze. Wenn Sie verlieren und Ihr Gesamtguthaben sinkt, empfiehlt Ihnen dieses System, entsprechend niedrigere Einsätze zu setzen.

Hört sich soweit alles recht einfach an. Bei der Berechnung wird als Einheit anstelle von Euro oder US-Dollar das sogenannte Unit-System verwendet (unit = engl. für Einheit). 1/10 Units ist der niedrigste Einsatz, 10/10 Units sind der höchste Einsatz. Letzterer wird ausschließlich bei besonders sicheren Wetten verwendet. Wir empfehlen Ihnen, bei 10/10 Units zwischen 5 und 10 % Ihres Gesamtbudgets zu setzen. Bei einem Wettbudget von 100 Euro ergibt sich so ein Einsatz zwischen 5 und 10 Euro.

Wie Sie mit den Units rechnen:

  • 10-Prozent-Regel: Wie werden hier die Units berechnet?  Gesamtbudget x 0,1
  • 5-Prozent-Regel: Wie werden hier die Units berechnet?  Gesamtbudget x 0,05
  • Zwei Beispiele zur Berechnung der Units:
  • 10 %: 1.230 € Gesamtbudget: 1.230 € x 0,1 = 123 €.
  • 5 %: 1.230 € Gesamtbudget: 1.230 € x 0,05 = 61,50 €.

Das bedeutet, dass Ihre Wetten in diesem Fall zwischen 61,50 € und 123 € liegen müssen. Wählen Sie Ihren Wetteinsatz innerhalb dieser beiden Grenzwerten, der Ihrer Einschätzung des Risikos der Wette entspricht. Sollten Sie Wetten eines Wettprofis nachspielen wollen, welcher seine Einsätze in Units angibt, können Sie unseren Unit-Rechner verwenden.

Einzelwette vs. Kombiwette vs. Systemwette – Wie schätzt man das Risiko?

Als erfahrener Spieler sollten Sie in der Lage sein, die Risiken bestimmter Wettarten einzuschätzen. Folgende Fragen müssen dafür beantworten werden:

Für die Einschätzung des Risikos einer Einzelwette:

  • Wie hoch ist das Risiko bei einer Einzelwette? Hoch! Sie geben nur einen einzigen Tipp ab und der muss richtig sein.
  • Wenn entscheide ich mich für eine Einzelwette? Nur bei einer beinahe sicheren Wette mit einer Quote von 1,2 oder niedriger. In diesem Fall müssen Sie allerdings mit einem hohen Einsatz spielen, damit sich die Wette lohnt.
  • Was ist die Gefahr bei einer Einzelwette? Ganz einfach: Der Verlust des hohen Einsatzes.

Für die Einschätzung des Risikos einer Kombiwette:

  • Wie hoch ist das Risiko bei einer Kombiwette? Sehr hoch! Alle abgegebenen Tipps müssen richtig sein, damit Sie gewinnen.
  • Wenn entscheide ich mich für eine Kombiwette? Nur bei der Kombination sehr sicherer Einzelwetten mit einer Quote von 1,4 oder niedriger.
  • Was ist die Gefahr bei einer Kombiwette? Der komplette Verlust des Einsatzes.

Für die Einschätzung des Risikos einer Systemwette:

  • Wie hoch ist das Risiko bei einer Systemwette? Mittelhoch! Es besteht die Gefahr eines Verlustes.
  • Wenn entscheide ich mich für eine Systemwette? Bei eher unsicheren Wetten oder einer Empfehlung eines Rechners für Systemwetten.
  • Was ist die Gefahr bei einer Systemwette? Die Wette kann einen Verlust generieren, obwohl sie eigentlich gewonnen wurde.

Zusammenfassend können wir also sagen, dass alle drei Wettarten immer ein gewisses Risiko beinhalten. Dies kann leider nur bedingt reduziert werden (Statistik, Recherche, Vorbereitung). Ein Restrisiko wird allerdings immer übrig bleiben. Wenn Sie sich also fragen, wie Sie das Risiko einer Wette gänzlich vermeiden können, lautet die Antwort, dass dies nur mit einem angemessenen Ausgleichssystem möglich ist.

Doch nun zurück zu den Risiken. Zunächst fokussieren wir uns auf Kombiwetten. Diese bringen zwar ein hohes Risikomit sich, dementsprechend hoch ist aber auch der mögliche Gewinn. Wenn Sie hier entsprechend gut planen, können Sie das Risiko einer solchen Wette deutlich verringern. In unserem Beispiel dazu orientieren wir uns an einem Samstagsspieltag der 1. Bundesliga in Deutschland.

Wir kombinieren die anstehenden fünf Partien. Dabei können Sie Statistiken und Ihre Erfahrung einbringen, um möglichst genaue Vorhersagen zu treffen. Wir empfehlen, nur mit einem einstelligen Wetteinsatz zu spielen. Unser Motto lautet: kleiner Einsatz x hohe Quote der Kombiwette = hoher Gewinn.

Am Samstag finden in der Bundesliga vier Nachmittagsspiele und ein Abendspiel statt. Gehen wir nun davon aus, dass wir die vier Nachmittagsspiele richtig getippt haben. Das ist soweit sehr gut, doch das Abendspiel steht ja noch aus. An dieser Stelle könnte es sinnvoll sein, einen vorzeitigen Cashout in Anspruch zu nehmen. Die andere Möglichkeit ist, dass wir die fünfte – und in unserem Beispiel entscheidende – Partie abwarten und darauf hoffen, dass auch unser letzter Tipp korrekt ist. In diesem Fall sollten wir uns schleunigst auf die Suche nach einer passenden Ausgleichswette für das Abendspiel machen. Ideal wäre es, während des fünften Spiels eine Live-Wette zu platzieren. Ein sehr hoher Einsatz auf den führenden Favoriten kurz vor Ende der Begegnung sollte ein guter Ausgleich für eine verlorene Kombiwette sein.

Der Einsatz muss dabei gar nicht allzu hoch sein, da wir ja für unsere Kombiwette einen verhältnismäßig niedrigen Einsatz gewählt haben. Im Idealfall gewinnen wir jedoch unsere Kombiwette und können uns die Ausgleichswette sparen. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn Ihr Favorit (auf dessen Sieg Sie im fünften Spiel gesetzt haben) in der 75. Minute mit 3 Toren Vorsprung führt. Sollte die zurückliegende Mannschaft nun doch noch die letzten Kraftreserven mobilisieren und wider Erwarten noch ein oder zwei Tore erzielen, haben Sie immer noch genügend Zeit, um eine Live-Ausgleichswette mit einem höheren Einsatz zu platzieren, um den möglichen Verlust auf diese Weise zu kompensieren.

Konten bei mehreren Wettanbietern sorgen für eine Gewinnmaximierung

Die Quoten für ein bestimmtes Spiel unterscheiden sich bei jedem Wettanbieter. Diese Tatsache sollten Sie nutzen, um Ihre Gewinne zu optimieren. Wenn Sie Konten bei mehreren Wettanbietern haben, können Sie dort Ihre Wette platzieren, wo Ihnen die besten Quoten geboten werden. Sollten Sie bisher noch nicht über Konten bei mehreren Anbietern verfügen, können Sie auch noch die Boni nutzen, die die meisten Buchmacher für Neuanmeldungen vergeben. Der Vergleich der Wettboni ist ideal, um die besten Anbieter und die besten Quoten zu identifizieren.

Unabhängig davon, ob Sie mehrere Konten dazu nutzen, um z.B. einen Bonus sicher freizuschalten oder die Quoten diverser Anbieter miteinander zu vergleichen, gibt es noch weitere Aspekte, von denen Sie profitieren können. Alle Wettanbieter unterscheiden sich voneinander, auch wenn es sich dabei manchmal nur um kleine Details handelt. Es gibt beispielsweise Buchmacher, bei denen Sie auch auf Spiele niedrigerer Ligen, wie z.B. der Regionalliegen, wetten können. Andere Anbieter beschränken sich auf die besten Ligen und bieten in den unteren Ligen nur wenige Wettmöglichkeiten.

Auch beim Kundenservice gibt es große Unterschiede zwischen den Anbietern. Die meisten Wettanbieter bieten mehrsprachige Kundendienste an, bei einigen sollten Sie jedoch Englisch sprechen können. Darüber hinaus unterscheiden sich viele Buchmacher bei der sogenannten Stornierungsfunktion, also dem vorzeitigen Auszahlen von Wetten. Der englische Begriff hierfür ist Cashout. Auch bei deutschen Wettanbietern wird oft diese Bezeichnung verwendet. Mit dieser Funktion können Sie sich eine Wette vor dem Ende des laufenden Spiels auszahlen zu lassen, was Ihnen als Spieler die Möglichkeit bietet, den Verlust einer verlorenen Wette zu minimieren. Auf der anderen Seite können Sie mit einem Cashout auch Ihren Gewinn sichern, falls beispielsweise das Risiko besteht, dass Sie Ihre Wette doch noch verlieren sollten.

Stammkundenprogramme der Wettanbieter

Es gibt Anbieter, wie den Buchmacher bet365, bei denen Sie eine automatische Auszahlung bei einem bestimmten Gewinn-/Verlustwert einstellen können. Genauso wie beim Cashout gibt es bei den aktuellen Stammkundenprogrammen der Buchmacher deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern. Schon aus diesen beiden Gründen lohnt es sich, Konten bei mehreren Wettanbietern zu erstellen. Dann können Sie auch immer schnell überprüfen, ob ein Buchmacher Ihnen z.B. eine Erhöhung der Quote für Ihre Spezialwette anbietet, was Ihnen einen zusätzlichen Gewinnvorteil bieten würde.

Rahmenbedingungen

Jede Outdoor-Sportart kann logischerweise durch die vorherrschenden Wetterbedingungen am Austragungsort beeinflusst werden. Ein kurzer Blick auf die Wetterbedingungen vor der Begegnung, auf die Sie wetten möchten, kann also durchaus hilfreich sein. Lassen Sie uns dazu ein Beispiel aus dem Fußball anschauen: Bei schlechten Platzverhältnissen oder Regen haben es spielerisch und technisch überlegene Mannschaften oft schwer ihr Spiel aufzuziehen. Ein holpriger oder gar schlammiger Platz wird also meist den Außenseitern zugutekommen, die gegen einen überlegenen Gegner ihre Chance vermutlich eher im Kampf suchen und sich darauf konzentrieren werden, den technisch starken Gegner nicht ist Spiel kommen zu lassen. So unterliegen beispielsweise Spiele der Champions League oder der Europa League, an denen spanische oder italienische Teams teilnehmen, wenn diese in den Wintermonaten im eiskalten Russland stattfinden, ihren eigenen Gesetzen. Selbst die besten Mannschaften wie Real Madrid oder der FC Barcelona können nicht ihr gewohntes Kombinationsspiel auf verschneitem oder gefrorenem Rasen aufziehen.

Aber auch Pokal-Spiele, in denen es plötzlich beginnt zu regnen, haben ihre eigenen Gesetze, die Sie beachten sollten. Wenn Sie beispielsweise lieber mit Über-/Unter-Wetten arbeiten, können Sie diesen Faktor in Ihre Analysen aufnehmen. Möglicherweise ist es ratsam, in den nassen und kalten Wintermonaten auf die Option „Unter 2,5 Tore“ umzusteigen?

Mit Surebets immer sicher gewinnen

Nun möchten wir Ihnen erklären, wie Sportwettende, die gerne mathematische Ansätze verfolgen, sichere Gewinne erzielen können. Das Zauberwort hierfür heißt Surebets (zu Deutsch: sichere Wetten). Bei einer solchen Surebet wettet man bei einer Dreiweg-Wette auf alle drei Ergebnisse. Diese Wetten erfolgen bei verschiedenen Buchmachern mit jeweils unterschiedlich hohen Einsätzen. Die Kunst dabei ist, die Einsätze so aufzuteilen, dass der Wettende unabhängig vom Ergebnis gewinnt. Der Gewinn ist dabei zugegebenermaßen sehr niedrig, dafür allerdings sicher. Bei der Berechnung wird der sogenannte „Gewinnfaktor“ verwendet. Bei einer Dreiweg-Wette wird dieser mit der Formel (100 : Quote 1) + (100 : Quote 2) + (100 : Quote 3) berechnet. Die Summe davon muss kleiner als 100 sein, denn nur wenn der Wert unter 100 liegt, können Sie eine sichere Wette spielen. Für die Auswahl der passenden Buchmacher können Sie in Zukunft unseren Surebet-Rechner nutzen.

Surebets sind schon lange ein Wettwerkzeug für Mathe-Fans

Wir finden es jedoch wichtig, dass Sie die Berechnung mindestens einmal selbse durchführen, um das zugrundeliegende System und seine Formeln zu verstehen. Zuerst geht es darum, die Wetten sinnvoll zu verteilen. Auch hier wird für jede einzelne Quote wieder eine Formel verwendet. Zunächst müssen wir den Gesamteinsatz festlegen. Für unser Beispiel nehmen wir der Einfachheit halber 100 €. Anschließend berechnen wir den Einsatz für jede Wette mit der folgenden Formel: (100 : Gewinnfaktor) x (100 € : Quote). Zuerst lösen wir die Klammern auf. Der Gewinnfaktor wurde bereits zuvor berechnet und die Werte, die sie für die Quote einsetzen müssen,, erfahren Sie beim Buchmacher. Nachdem wir auf diese Weise für alle drei Wetten die jeweilige Einsatzhöhe berechnet haben, müssen wir unsere Wetten bei den verschiedenen Wettanbietern platzieren. Man kann die Wetten nicht bei nur einem Buchmacher platzieren, da dies gegen die AGB des Anbieters verstoßen würde. In unserem Leitfaden für Surebets präsentieren wir alle Formeln mit Berechnungsbeispielen. Dort gibt es auch Tipps zum richtigen Auf- und Abrunden der Einsätze. Darüber hinaus erklären wir auch die möglichen Risiken, die solche Wetten mit sich bringen. Wenn Sie bei drei verschiedenen Buchmachern gleichzeitig wetten, besteht immer die Gefahr, dass sich die Quoten ändern, bevor Sie alle Wetten abschließen konnten. Ihre Berechnungen sind dann möglicherweise nicht mehr korrekt. Im Idealfall haben Sie sich jedoch bereits im Voraus eine alternative Option zurecht gelegt. Wir werden auch die Gewinnchancen dieser Wettoption erläutern.

Surebets lohnen sich nur bei geringem Aufwand

Diese Behauptung basiert darauf, dass die mit Surebets erzielten Gewinne relativ klein sind. Der Aufwand für die Berechnungen ist allerdings, wenn man diese selbst durchführt, relativ hoch. Diese Berechnungen liegen nicht jedem Spieler, aber auch diejenigen, die dies in Kauf nehmen, sollten darauf achten, dass sich der Zeitaufwand natürlich in Grenzen hält. Allen, die nicht selbst rechnen möchten, bieten wir unseren Surebet-Rechner an. Mit diesem Rechner können Sie eine für sich passende Wette aus der Surebet-Liste aussuchen und diese bei drei unterschiedlichen Wettanbietern platzieren (mit jeweils unterschiedlichem Einsatz). Falls Ihnen dieses System zusagt, sind Ihnen regelmäßige (kleine) Gewinne sicher.

Unsere Sportwetten-Tipps für Einsteiger: Das Wichtigste auf einem Blick

Sind Sie neu im Sportwetten-Bereich und möchten so schnell wie möglich Gewinne einfahren? Dann sollten Sie unsere Wetttipps für Anfänger nutzen.

  • Aller Anfang ist schwer, besonders wenn es um Sportwetten geht. Wir helfen Ihnen und erklären Ihnen, wie Sie eine Schritt-für-Schritt-Planung erstellen. Darüber hinaus nennen wir Ihnen die wichtigen Tugenden des Wettens. Dazu gehören zum Beispiel Geduld und Selbstbeherrschung.
  • Gerade Profis wetten mit äußerster Ruhe und Sorgfalt und vermeiden unüberlegtes und überstürztes Handeln. Was für Profis gilt, sollte erst recht für Einsteiger gelten.
  • Wir erklären Ihnen die Wettmöglichkeit der sogenannten Doppelten Chance und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Risiko minimieren können, indem Sie die richtige Wettoption wählen.
  • Darüber hinaus sollten Sie sich nicht auf das Nachspielen bzw. Nachtippen von Wetttipps beschränken. Wir erklären, wie auch Sie in Zukunft Vorhersagen machen können. Außerdem erklären wir Ihnen, warum sie einen Buchmacher wählen sollten, der auf die Wettsteuer verzichtet.
  • Abschließend stellen wir Ihnen alle wichtigen Informationen zur Verfügung, die Sie benötigen, um Ihre persönlichen Limits einzuhalten. Dabei geben wir Ihnen auch eine Anleitung für den Einstieg. Nachdem Sie unsere Einsteigertipps für Sportwetten verstanden und angewendet haben, können Sie selbstverständlich auch unsere Tipps für Fortgeschrittene und Profis anschauen.

Um große Beträge zu gewinnen benötigen Sie Planung, Geduld und Selbstbeherrschung.

Diesen Abschnitt möchten wir mit einer Erklärung der wichtigsten Tugenden von Sportwettenden beginnen. In den meisten Wettbüros können Sie aus mehr als 40 verschiedenen Sportarten auswählen. Viele Anbieter konzentrieren sich aber hauptsächlich auf den Fußball, da dies die beliebteste Sportart in Europa ist. In diesem Bereich finden Sie daher die meisten Begegnungen. Wie steht es aber um die sogenannten Nischensportarten? Wir bieten Ihnen auch Tipps für Wetten auf Snooker und erklären, wie zum Beispiel Wetten auf Tischtennisspiele bei den Wettanbietern bwin oder Tipico funktionieren. Als Anfänger sollten Sie sich unbedingt für eine Sportart entscheiden, in der Sie einfach zusätzliche, nützliche Informationen erhalten können.

Jeder, der regelmäßig Tennis spielt und Tennisfan ist, weiß, wo er Informationen über diese Sportart erhalten kann. Spieler von Computerspielen sollten zum Wetten vermutlich eher den eSports-Bereich auswählen. Sie sollten also einen Wettbereich auswählen, mit dem Sie sich täglich beschäftigen,

Wer seit jeher einem Fußballverein treu verbunden ist, besitzt vermutlich bereits ein ordentliches Fachwissen in diesem Bereich. Dieser Wettende sollte sich also auf Fußballwetten konzentrieren.

Wir empfehlen Ihnen, eine Sportart zu wählen, die Sie wirklich interessiert und über die Sie schnell detaillierte Hintergrundinformationen recherchieren können. Denn wenn Sie sich für eine Sportart oder ein bestimmtes Team wirklich interessieren, machen sogar die Recherchen Spaß. Dies ist der erste Schritt, um eine professionelle Wettkarriere zu starten.

Mit unserer Hilfe können Sie Ihr Sportwissen in bares Geld umsetzen

Gerade Einsteiger neigen oft dazu, ihrem Bauchgefühl zu folgen und sich mehr oder weniger blindlings auf Wetten einzulassen, die eigentlich gar nicht wirklich profitabel sein können. Wenn Sie ein Amateur sind, spricht natürlich nichts dagegen, die ein oder andere „Spaßwette“ zu tätigen. Wenn Sie jedoch beabsichtigen, mit Sportwetten wirklich Geld zu verdienen, sollten Sie unbedingt davon absehen.

Erst gut nachdenken und dann die Wette platzieren.

Wetten Sie niemals einfach so auf Spiele aus beispielsweise der zweiten tunesischen oder der dritten bulgarischen Liga, auch wenn Sie an einem Tag nichts anderes mehr zu tun haben. Dies ist einer der wichtigsten Tipps für Ihren Erfolg. Wenn Sie diesem Ratschlag folgen, üben Sie zwei wichtige Wetttugenden aus: Geduld und Selbstbeherrschung. Diese beiden Tugenden werden sich über lange Sicht auch auf Ihrem Konto bemerkbar machen.

Orientieren Sie sich an der Vernunft, niemals an der Gier

Gierige Menschen denken nicht nach. Haben Sie diesen Satz schon einmal gehört? Hier ist einer der wichtigsten Sportwetten-Tipps für Einsteiger. Versuchen Sie auf jeden Fall, der eigenen Gier zu widerstehen, auch wenn das nicht immer einfach ist. Lassen Sie uns dazu ein Beispiel anschauen: Sie gewinnen eine Wette und setzen den Einsatz gleich auf die nächste Wette. Auch diese gewinnen Sie, woraufhin Sie erneut wetten. Dieses gierige Tippen in der Annahme, man hätte gerade eine unwiderstehliche Glückssträhne erfolgt in der Regel vollkommen ohne Planung und entsprechende Recherche, was Ihnen mittel- oder langfristig Verluste einbringen wird. Halten Sie sich also unbedingt an die bekannten Tugenden der Sportwettenden: Ruhe bewahren und die Vernunft walten lassen!

Mit unseren Tipps können Sie auch in hektischen Situationen einen kühlen Kopf bewahren

Gierige und unvernünftige Spieler sind die mit Abstand besten Kunden der Anbieter von Sportwetten. Allerdings möchten Sie ja nicht mit unüberlegten Einsätzen den Buchmacher reich machen, sondern selbst satte Gewinne erzielen. Versuchen Sie also stets auf dem Teppich zu bleiben. Zahlen Sie sich ruhig etwas von Ihrem Konto aus, wenn Sie entsprechende Gewinne eingefahren haben. Halten Sie sich an Ihre üblichen Wetteinsätze und investieren Sie auch weiterhin etwas Zeit in Ihr Bankroll-Management. Selbst die schönste Glückssträhne ist eines Tages vorbei und auch Sie werden dann wieder Wetten verlieren – garantiert.

Genauso wenige wie Gier und Unüberlegtheit hilft Ihnen Wetten Panik oder Unsicherheit beim Wetten. Bleiben Sie auch bei Verlusten ruhig und analysieren Sie weiterhin alle Möglichkeiten so gründlich wie möglich, bevor Sie eine Wette platzieren. Nur dann können Sie langfristig erfolgreich sein. Noch einmal: Ruhe bewahren und die Vernunft walten lassen!

Welche Wettarten gibt es und welche sind ideal für Anfänger?

Einer der wichtigsten Tipps für Sportwetten ist, dass Sie Ihre Werkzeuge kennen müssen. Dafür müssen Sie nicht nur den allgemeinen Ablauf einer Wette und die besonderen Bedingungen, die damit verbunden sind, kennen. Zusätzlich zu dem Wissen über anstehende Partien müssen Sie auch wissen, welche Arten von Wetten bei diesen Spielen am sinnvollsten sind.

Doppelte-Chance-Wetten eliminieren das Risiko von Dreiweg-Wetten

Vor allem Anfänger neigen dazu, klassische Dreiweg-Wetten auf Fußballspiele abzuschließen. Das heißt, dass Sie auf eines von drei möglichen Ergebnissen (Heimsieg, Auswärtssieg, Unentschieden) wetten. Auch hier können Sie das enthaltene Risiko deutlich minimieren, wenn Sie anstelle einer Dreiweg-Wette eine Doppelte-Chance-Wette verwenden. Der Vorteil an der Doppelte-Chance-Wette ist, dass dabei das Unentschieden immer zur Siegwette gehört. Statt den drei Möglichkeiten – Heimsieg, Unentschieden und Auswärtssieg – gibt es bei der Doppelte-Chance-Wette nur noch zwei mögliche Optionen, womit das Risiko, die Wette zu verlieren, deutlich geringer ist.

Uns ist aufgefallen, dass gerade Einsteiger das Unentschieden bei einer Dreiweg-Wette oft vernachlässigen. Wenn wir allerdings die Ergebnisse der 1. Bundesliga der vergangenen Saison begutachten, so sehen wir, dass es in der Regel etwa drei Unentschieden pro Spieltag gibt. Am häufigsten sind Unentschieden bei den Auswärtsspielen der Top-Mannschaften, wenn die Außenseiter zu Hause spielen. Dieser Fakt ist besonders in der französischen Ligue 1 gut zu erkennen. Aufgrund des erhöhten Risikos werden auch Kombiwetten gerne vermieden.

Die Kombination aus Favorit und niedriger Quote ist ein nahezu sicherer Gewinn

Stellen Sie sich vor, was geschieht, wenn Sie zwei sehr sichere Favoritensiege mit geringen Quoten kombinieren würden. Das Risiko wäre immer noch sehr gering, allerdings ist die Quote höher. Wenn zum Beispiel der Tabellenerste und der Tabellenzweite an einem Spieltag gegen die beiden Schlusslichter der Tabelle antreten, dann sind zwei Favoritensiege sehr wahrscheinlich. Nun auf zwei so niedrige Quoten zu setzen wird sich kaum lohnen, denn um einen einigermaßen erwähnenswerten Gewinn zu erwirtschaften, müssten Sie schon sehr viel Geld investieren. Aber da beide Tipps sehr sicher sind und beide eine recht niedrige Quote aufweisen, können sie gut miteinander kombiniert werden. Das Risiko erhöht sich dadurch zwar geringfügig, da nun zwei Siege auf erforderlich sind, allerdings steigt auch die Quote durch die Kombination deutlich. Natürlich können Sie auch hier das Risiko minimieren, indem Sie eine Doppelte-Chance-Wette anstelle einer Dreiweg-Wette platzieren. Wenn Sie sich für einen hohen Einsatz entscheiden, dann ist in diesem Fall sogar die zweite Dezimalstelle der Quoten interessant.

Sollten Sie bei Anbietern ohne Wettsteuer wetten?

Im Juli 2012 wurde in Deutschland die Wettsteuer eingeführt. Dies führte nicht nur zu einer Benachteiligung der Fans von Sportwetten in ganz Europa, sondern auch zu einer Umstrukturierung des Anbietermarktes. Einige der besten Anbieter für Online-Glücksspiel verzichten auch heute noch vollständig auf die Berechnung und Abführung dieser Steuer. Das bedeutet, dass Sie bei diesen Wettanbietern, im Vergleich zu den Anbietern, die die Steuer abziehen, mit gleichem Einsatz einen deutlich höheren Gewinn erzielen können.

Der beste Wettanbieter, der die Steuer nicht abzieht, ist wahrscheinlich Tipico. Das liegt daran, dass dieser Anbieter nicht nur auf die Steuer verzichtet, sondern gleichzeitig auch sehr attraktive Quoten bietet. Andere sehr gute und steuerfreie Wettanbieter sind unter anderem ComeOn und Mobilebet. Grundsätzlich sollten Sie sich Ihren Wettanbieter allerdings nicht nur aufgrund der möglichen Steuer aussuchen. Auch die angebotenen Quoten sollten ansprechend und lohnend sein. Ihre Wetteinnahmen sind gegenüber dem Finanzamt übrigens vollkommen steuerfrei.

Profitieren Sie von der Erfahrung der Profis!

Sollte man sich mit anderen Wettenden über Wetten unterhalten? Und sollte man die Tipps von angeblich erfolgreichen Spielern einfach gedankenlos akzeptieren? Die eindeutige Antwort darauf lautet Nein! Gerade als Einsteiger sollten Ihnen diese Tipps hauptsächlich als Vorschläge dienen. Wenn Sie trotzdem Wetten von einem Profi nachtippen möchten, dann sollte es sich dabei aber auf jeden Fall um einen Wettenden handeln, der seit mehreren Jahren erfolgreich ist. Sinnvoller wäre es allerdings, die Tipps zu verwenden, um Ihre eigenen Prognosen zu verbessern. Fallen Sie nicht auf Betrüger herein, die Ihnen im Internet sichere Sportwetten-Tipps andrehen wollen. Beschäftigen Sie sich stattdessen lieber eingehend mit den hier von uns aufgeführten Tipps und Strategien. Versuchen Sie eher, eine unserer bewährten Wettstrategien an Ihre persönlichen Spielanforderungen anzupassen. Sehen Sie sich zum Beispiel unsere Vorschläge zum Thema Bankroll-Management an und erkennen Sie, wie Sie damit die Höhe Ihre Einsätze sinnvoll bestimmen können. Schon damit werden Sie vermutlich höhere Gewinne erzielen können, ohne die Wetttipps anderer „Profis“ nachzuahmen!

Erkennen Sie Ihre Grenzen

Es ist bekannt, dass jegliches Glücksspiel zu einer Sucht werden kann. Dies kann und sollte von niemandem ernsthaft verleugnet werden. Deshalb sollten Sie sich regelmäßig reflektieren und ihre Spielaktivitäten ganz offen und ehrlich analysieren.

Sind Sie oft frustriert, weil Sie verloren haben? Halten Sie Ihre Verluste vor Ihrer Familie und Ihren Freunden geheim? Dann sind Sie in ernsthafter Gefahr, abhängig zu werden. Auch Spieler, die Wetten nur wegen des Nervenkitzels platzieren, obwohl es gar kein passendes Angebot gibt, sollten Ihr Handeln dringend überdenken. Wenn Sie sich selbst keine Grenzen mehr setzen können oder Sie Ihre Grenzen nicht mehr einhalten können, dann sollten Sie professionelle Hilfe suchen.

Wir hoffen natürlich, dass sich auch die Buchmacher ihrer Verantwortung in dieser Hinsicht bewusst sind. Wenn wir einen Buchmacher testen, beleuchten wir dieses Thema in unserer Testkategorie „Sicherheit“. Der Wettanbieter sollte das Thema „Verantwortungsvolles Spielen“ auf einer eigens dafür bereitgestellten Informationsseite eingehend beleuchten und über mögliche Anlaufstellen für gefährdete Spieler informieren. Dafür können Links zu nationalen und internationalen Beratungszentren wie dem BZgA (Tel. 0221/89920) oder Gamblers Anonymous verwendet werden.

Darüber hinaus sollten alle Wettanbieter ihren Kunden die Möglichkeit bieten, sich selbst Einzahlungslimits festzulegen, sodass Sie beispielsweise nur 100 Euro pro Monat verspielen können. Ein guter Buchhalter sollte auch immer die Möglichkeit anbieten, dass sich ein Spieler komplett von seiner Seite ausschließen lassen kann.

Live-Wetten – Gewinnen Sie gemeinsam mit Ihrem Lieblingsteam

Bei einer Live Wette können Sie während einer laufenden Partie eine oder mehrere Wetten platzieren. Meistens ist ja vor Spielbeginn nicht klar, wie eine Mannschaft an diesem Tag auftritt. Wie ist die Tagesform? Was sind die äußeren Bedingungen? Vielleicht ist das Spielverhalten einer Mannschaft auch vom Ausgang eines parallel laufenden Spiels abhängig? Warten Sie in diesem Fall doch einfach die ersten 15 Minuten ab und überprüfen Sie dann anhand der aktuellen Situation, ob Ihre vorab geplanten Wetttipps realistisch sind. Wenn bereits nach wenigen Minuten ein Spieler verletzt vom Platz muss oder es eine rote Karte gab, wird die Gesamtleistung der Mannschaft selbstverständlich beeinträchtigen. Es gibt viele Beispiele für solche unvorhergesehenen Ereignisse.

Es ist daher wenig verwunderlich, dass viele Spieler Live-Wetten einfacher vorherzusagen finden, als die möglichen Ergebnisse vor Spielbeginn zu tippen. Für diese sinnvollere Vorhersage sollten Sie sich ein paar Minuten des Spiels ansehen und warten, ob Sie zusätzliche und verwertbare Live-Informationen (Verletzungen, Tagesform, Fehlentscheidungen, gelbe und rote Karten etc.) erhalten. Bei einer Pre-Match-Wette ist dies nicht möglich. Für diese Wetten muss man nämlich Statistiken auswerten, um damit möglichst genaue Vorhersagen treffen zu können.

Wenn Sie eine Live-Wette platzieren, steigt natürlich auch die Spannung eines Sportereignisses. Für viele Wettende ist dies einer der Anreize einer Live-Wette. Die Wette wird platziert, um das Spiel noch spannender zu machen und entsprechend mitfiebern zu können. Wenn diese Wette dann auch noch gewonnen wird, ist die Freude selbstverständlich noch größer. Diesen Gewinn können Sie erreichen, wenn Sie unsere hier bereitgestellten Tipps, Tricks und Hinweise entsprechend beherzigen. In unseren speziellen Tipps für Live-Wetten erläutern wir ausführlich, was Sie bei der Platzierung dieser Wetten unbedingt beachten sollten.

Das ist zunächst einmal alles. Besuchen Sie doch nun einfach einen Buchmacher wie Tipico, eröffnen Sie ein Konto und platzieren Sie Ihre erste Live-Wette! Beherzigen Sie immer unsere Sportwetten-Tipps, damit nicht nur Ihre Lieblingsmannschaft, sondern auch Sie selbst gewinnen!