Die Besten Apps für Fussballwetten 2019

Sportwetten hatten ehemals etwas beinahe Anrüchiges an sich. Wer kennt nicht das archetypische Bild eines Buchmachers mit Zigarre im Mund, der in Hinterzimmern mit geheimem Zutritt Wetten annahm? Denn privates Wetten war, mit Ausnahme des staatlichen Fußballtotos, nicht legal. Heute jedoch sind Sportwetten längst salonfähig geworden, da dank der modernen Gesetzgebung seriöse Unternehmen Wetten anbieten dürfen. Der Fortschritt im elektronischen Bereich hat ebenso seinen Teil dazu beigetragen, dass Sportwetten heute bequem von jedem internetfähigen Gerät aus betrieben werden können.

Fußballwetten per App

Musste man früher noch, rechtzeitig vor Annahmeschluss, ein physisches Wettbüro aufsuchen, um seine Wette abzugeben, kann man dies heute ganz bequem auch von unterwegs per mobiler App erledigen. Die Apps der verschiedenen Anbieter sind für Android und iOS auf Smartphones und Tablets verfügbar und benötigen lediglich eine Internetverbindung. Besonders beliebt unter den Wett-Apps sind dabei die Apps für Fußballwetten. Dank der hohen Popularität des Fußballs, haben Entwickler hier einen Schwerpunkt gelegt und die Apps, mit denen Fußballwetten abgeschlossen werden können, sind besonders hochwertig, benutzerfreundlich und übersichtlich.

Vorteile und Nachteile von Fußballwetten per App

Der entscheidende Vorteil dabei, eine App zum Wetten zu installieren, ist die bequeme Handhabung. Wetten können ganz einfach mobil abgeschlossen werden, ohne sich in eine Annahmestelle begeben zu müssen. Man kann am PC zu Hause, am Smartphone im Büro oder einfach von überall aus seinen Tipp abgeben.

Dazu nutzen die App-Anbieter moderne, sichere Zahlungsmöglichkeiten, mit denen Geld innerhalb weniger Sekunden auf das Benutzerkonto transferiert wird.

Die Apps bieten noch einen weiteren Komfort: Sie zeigen Spielstände in Echtzeit an und alarmieren per Benachrichtigung über anstehende Ereignisse, sodass man bei Bedarf schnell reagieren kann und kein wichtiges Spielereignis mehr verpasst.

Natürlich verleiten andererseits diese bequeme Handhabung und die einfachen Zahlungsmöglichkeiten auch dazu, mehr Geld zu setzen und öfter zu wetten. Man darf bei alldem nicht vergessen, dass es sich hierbei um Einsätze von echtem Geld handelt. Hier ist immer eine verantwortungsbewusste Herangehensweise gefragt, damit durch die Bequemlichkeit, mit der die Wetten abgeschlossen werden, nicht zu hoch und zu oft gewettet wird.

Angebotsvergleich von Internetportalen und der zugehörigen App

Die heute zur Verfügung stehenden Wett-Apps gehören im Allgemeinen einem Online-Wettanbieter, der auf seinem Portal einen umfangreichen Service anbietet, der von Nachrichten bis hin zu Livestreams reicht. Heute bieten die Apps der führenden Anbieter im Allgemeinen auch die gesamte Funktionalität, die auf dem Portal verfügbar ist. Das Benutzerkonto kann aufgeladen werden, man kann Spielstände verfolgen und hat per App auch Zugriff auf den Livestream.

Das Wettangebot der Apps entspricht ebenfalls dem auf den Websites. Es besteht die Möglichkeit, direkt über die App innerhalb des jeweiligen Portfolios des Anbieters die gleichen Einzelwetten oder auch Systemwetten abzugeben wie auf der Website selbst. Auch Wettarten, die besondere Schnelligkeit und Flexibilität erfordern (etwa Halbzeitwetten oder Handicap) können besonders bequem per App abgegeben werden. Dies ist ein deutlicher Vorteil der App, da sie übersichtlich alle Funktionen bietet, und die Nutzer zudem oft noch über Benachrichtigungen informiert, wenn wichtige Ereignisse anstehen, sodass diese dann flexibel reagieren können.

Die besten Geräte, um per App zu wetten

Fußballwetten-Apps können sowohl auf Smartphones als auch auf Tablets betrieben werden. Diese werden von den jeweiligen Anbietern sowohl für Android als auch für iOS zur Verfügung gestellt und laufen auf jedem mobilen Gerät mit einem dieser Betriebssysteme. Einige Wettanbieter verzichten jedoch auf eine eigene downloadbare App und bieten stattdessen eine sogenannte Web-App an, die quasi einer mobilen Version der Internetseite entspricht und in jedem Browser geladen werden kann, unabhängig von Gerät und Betriebssystem. Eine Web-App bedeutet somit, dass man keinerlei zusätzliches Programm installieren oder die App herunterladen muss, sondern einfach die entsprechende Internetseite in seinem üblichen Internetbrowser vom mobilen Gerät aus aufruft. Die Gegenseite erkennt die Art des Gerätes und leitet dann automatisch zur mobilen App weiter, deren Oberfläche und Funktionalität für mobile Geräte angepasst wurde und meistens identisch mit der der downloadbaren Apps ist.  Dies bietet den Vorteil, dass Aktualisierungen entfallen und man immer die neueste, aktuellste Version der App vorfindet. Oftmals laufen Web-Apps auch schneller als die entsprechenden downloadbaren App-Versionen. Ob Web-App oder App zum Download, beide haben gemeinsam, dass die Benutzeroberfläche speziell auf mobile Geräte zugeschnitten ist und man nicht auf dem Bildschirm des Smartphones umständlich in einer Desktopseite herumscrollen muss. Die Navigation und Bedienung ist bequem mit dem Touchscreen zu erledigen.

Probleme und Nachteile der Nutzung von Wett-Apps für Fußballwetten

Die Qualität einer App hängt natürlich zunächst einmal mit der Güte der Internetverbindung zusammen. Nur eine stabile Verbindung kann garantieren, dass der von der App angebotene Dienst auch zuverlässig genutzt werden können. Auch sollte man sich davon überzeugen, dass man über eine ausreichende Daten-Flatrate verfügt, denn gerade bei der Nutzung von Live-Streaming-Diensten kann die übertragene Datenmenge durchaus beträchtlich sein – und nichts ist ärgerlicher, als wenn ein mobiler Stream genau im spannendsten Moment abreißt. Wenn die Verbindung zu wünschen übrig lässt, ist auch das Platzieren zeitsensibler Wetten schwierig, da diese dann zeitverzögert – und möglicherweise zu spät – beim Betreiber ankommen. Was die Zuverlässigkeit der Apps selbst angeht, läuft der weit überwiegende Anteil aller verfügbaren Apps überaus stabil und bietet ein hervorragendes Benutzererlebnis.

Wett-Fans kommen um Apps für Fußballwetten kaum mehr herum

Wenn man alle Vor- und Nachteile von modernen Wett-Apps zusammenfasst, wird schnell klar: Wer sowohl mit dem technischen Fortschritt als auch mit den modernsten Möglichkeiten, eine Sportwette zu platzieren, Schritt halten möchte, der sollte auf jeden Fall die Möglichkeiten nutzen, die ihm durch die heutigen Fußballwetten-Apps geboten werden. Die Apps sind nicht nur besonders ansprechend gestaltet und auf die Bedienoberfläche mobiler Geräte zugeschnitten. Sie bieten zudem einige tatsächliche Vorzüge wie etwa eine auf dem mobilen Gerät gut lesbare, übersichtliche Strukturierung oder eine Personalisierungsoption, sodass man stets die Informationen erhält, die einen interessieren, und einiges mehr. Sowohl was das Angebot als auch was die Funktion und Bedienerfreundlichkeit betrifft, müssen sich die Apps der verschiedenen Anbieter keineswegs hinter den Internetportalen verstecken und bieten zudem den Vorteil, quasi das eigene Wettbüro immer in der Hosentasche bei sich tragen zu können. So kann man sicher sein, alle neuesten Meldungen, Spielstände, Ergebnisse und sonstige Informationen zu empfangen, die für ein erfolgreiches Wetten notwendig sind. Wer also das große Angebot von Internet-Sportwetten auch von unterwegs aus nutzen will, für den sind die Wett-Apps der verschiedenen Online-Wettbüros nicht nur eine echte Alternative, sondern ein wahrer Vorteil.