FC Bayern München Wetten

Die einen lässt er die Herzen höher schlagen, die anderen gönnen ihm den Erfolg nicht, aber was seinen Stellenwert und den historischen Wert angeht, kann es keine zwei Meinungen geben – der FC Bayern München ist unumstritten der größte und einflussreichste Name im deutschen Fußball.

Auch weit über die Grenzen Deutschlands hinaus entwickelte sich der Rekordmeister zu einem bedeutenden Fixpunkt. Mit einer Mitgliederzahl von fast 300 000 Fans ist er weltweit Tabellenführer und lässt auch sportliche Giganten wie FC Barcelona, Real Madrid oder River Plate hinter sich.

Wenn Sie mehr über den Rekordmeister aus München erfahren wollen oder nach Informationen für Ihre nächste Sportwette suchen, sind Sie hier zweifellos richtig!

Vereinsgeschichte

Es mag vielleicht seltsam klingen, doch die Geschichte des heute so großen Fußballclubs aus München fing in einem kleinen bayerischen Gasthaus namens „Weinhaus Gisela“ an. Nachdem die Sitzung der Fußballabteilung des MTV München im Streit endete, entschieden sich einige Mitglieder dazu, einen vollkommen anderen Weg zu gehen und einen eigenen Club zu gründen. Dies war die Geburtsstunde des FC Bayern München. Schon im selben Jahr traf die neugegründete Mannschaft auf ihren ersten Gegner, und zwar den 1. Münchener FC 1896, den die Bayern im März 1900 problemlos mit 5:2 besiegten.

Auch auf den ersten Titel mussten die Bayern nicht lange warten. Im Jahr 1926 besiegten sie nämlich Fürth mit 4:3 und wurden zum ersten Mal in ihrer Geschichte zum süddeutschen Meister gekrönt. Bald darauf verdiente sich der FC Bayern auch bundesweit Anerkennung. Im Finale um die deutsche Meisterschaft 1936 bezwang der heutige Rekordmeister mit 2:0 den Vorjahresmeister Eintracht Frankfurt und hielt somit zum ersten Mal den Pokal als Deutscher Meister in Händen.

Während des Zweiten Weltkriegs und in der Nachkriegszeit wurde die sportliche Entwicklung des FC Bayern stark beeinflusst. Trotzdem konnten die Bayern einmal den DFB-Pokal gewinnen und nach einigen Jahren in der Oberliga Süd und der Regionalliga spielten sie 1965/66 ihre erste Bundesligasaison. Vor ihrem ersten Bundesligatitel 1968/69  verzeichneten sie mit dem Gewinn des Europapokals des Pokalsiegers im Jahr 1967 zuerst einen internationalen Erfolg. Dies sollte der Beginn als dominierendes Team in Europa werden. Denn in den 70er-Jahren gewann Bayern München sogar dreimal den Pokal der Landesmeister.

In der jüngeren Vergangenheit feierten die Bayern ihre größte Errungenschaft mit dem Triple der Saison 2012/13. Unter Trainer Jupp Heynckes setzten sie sich souverän an die Spitze der Bundesligatabelle und sicherten sich mit dem Sieg gegen den Vfb Stuttgart auch den Titel im DFB-Pokal. Allein der Sieg der Champions League konnte diese Erfolge noch übertrumpfen. Im Londoner Kultstadion Wembley besiegte Bayern München durch ein spätes Tor von Arjen Robben Borussia Dortmund. Niemals zuvor hatte ein deutsches Team so eine Erfolgsserie geschafft und das blieb bisher auch unverändert.

Der FC Bayern bestreitet seine Heimspiele in der märchenhaften Allianz Arena, die im Jahr 2002 gebaut wurde und das veraltete Olympiastadion ersetzte. Bayern ist jedoch nicht die einzige Mannschaft die hier spielt, da sie sich das Stadion mit dem Erzrivalen 1860 München teilt.

Die größten Erfolge

Meisterschaftserfolge:

  • Deutscher Meister: 28x
  • DFB-Pokal: 18x
  • Ligapokal: 6x
  • Supercup: 7x

Internationale Erfolge:

  • Europapokal der Landesmeister/Champions League: 1973/74, 1974/75, 1975/76, 2000/01, 2012/13
  • Europapokal der Pokalsieger: 1966/67
  • UEFA Super Cup: 2013
  • Weltpokal: 1976, 2001
  • FIFA-Klub-Weltmeisterschaft: 2013

Triple in der Saison 2012/2013

Alle drei Titel in einer Saison zu gewinnen ist der größtmögliche Erfolg, den eine Fußballmannschaft verzeichnen kann. Lediglich vier Teams schafften das bisher in der Geschichte und wie bereits erwähnt ist der FC Bayern eines davon. Die größte Hürde dafür wartete im Finale der Champions League auf sie. Es galt nämlich Borussia Dortmund zu bezwingen, der mit Hummels, Reus und Lewandowski Weltklassespieler in ihren Reihen hatte. Der Kroate Mandzukic brachte Bayern in Führung, aber nur 8 Minuten später kehrte Dortmund durch ein Tor von Gündogan zurück. Es schien, als ob das Spiel in die Verlängerung gehen würde, als in der 89. Minute das überraschende Tor von Robben fiel. Borussia versuchte in der Nachspielzeit auszugleichen, blieb dabei aber erfolglos und somit schaffte die Rekordmeister aus Bayern eine Leistung, auf die sie stolz sein können.

Trainer

Der Mann, der die Fäden von der Trainerbank aus zieht, wird in seinem Heimatland als lebende Legende angesehen. Der Kroate Niko Kovac bestritt 83 Spiele für den derzeitigen Vizeweltmeister und stand dabei größtenteils als Kapitän am Platz. Seine Profikarriere begann in einem kleinen Club namens Rapide Wedding. Über Hertha BSC kam er zu Leverkusen, wo er sich in 77 Ligaspielen als reif für die Bundesliga erwies. Es folgten zwei Saisons in Hamburg, wo er auch Stammspieler war. Nach seinen guten und konstanten Leistungen für den HSV wurde der damalige Bayern-Manager Uli Hoeneß auf Kovac aufmerksam und holte den Kroaten zum Rekordmeister. Nach dem Double-Erfolg mit den Bayern 2003 wechselte Kovac zu Hertha, wo er in 75 Ligaspielen im Einsatz war. 2006 entschied er sich, die deutsche Bundesliga zu verlassen und wechselte zum österreichischen Topverein Red Bull Salzburg, bei dem er 2009 seine sehr erfolgreiche Karriere beendete.

Niko Kovac zählt derzeit zu den vielversprechendsten Trainern Europas. Er begann seine Trainerkarriere in der Heimat, wo er als Trainer der U-21 Nationalmannschaft sein Können bewies. Bald darauf übernahm er die A-Nationalmannschaft, die er erfolgreich zur Weltmeisterschaft in Brasilien führte. Seinen bisher größten Erfolg als Trainer verzeichnete Kovac aber in der deutschen Bundesliga mit Eintracht Frankfurt, mit dem er in der Saison 2017/18 den DFB-Pokal gewann. Im März 2016 hatte er nämlich das Ruder in Frankfurt übernommen und nach einer erfolgreichen Saison seinen derzeitigen Club im Finale mit 3:1 besiegt. Seit Anfang der laufenden Saison ist der Trainer beim Rekordmeister Bayern München.

Kader

Torhüter:

  • Manuel Neuer
  • Sven Ulreich
  • Christian Fruchtl

Für das Tor der Bayern ist ganz klar einer verantwortlich – nämlich der ehemalige Torhüter des Jahres und Weltmeister Manuel Neuer, und das schon seit Jahren. In der laufenden Saison bestritt er 28 Liga- und Pokalspiele sowie 8 Matches in der Champions League, in denen er bei insgesamt 17 davon ohne Gegentor blieb.

Abwehr:

  • David Alaba
  • Jerome Boateng
  • Mats Hummels
  • Joshua Kimmich
  • Rafinha
  • Niklas Süle
  • Javi Martinez

Die taktische Spielweise von Niko Kovac hat zur Folge, dass die größte Last in der Bayern-Abwehr auf den beiden Außenverteidigern liegt. David Alaba und Joshua Kimmich scheint das aber nicht zu stören, da beide in dieser Saison hervorragend spielen. Bei Ihrer nächsten Torschützenwette sollten Sie die beiden definitiv in Betracht ziehen, da die Quote üblicherweise sehr hoch ist und große Gewinne verspricht.

Mittelfeld:

  • Thiago Alcantara
  • Kingsley Koman
  • Serge Gnabry
  • Leon Goretzka
  • Franck Ribery
  • Arjen Robben
  • James Rodriguez
  • Renato Sanches
  • Meritan Shabani

Im Vergleich zu den letzten Jahren haben sich die Dinge im Mittelfeld von Bayern stark verändert. Die Zeiten, in denen Sie die Quote auf Ribbery oder Robben als Torschützen ausnutzen konnten, sind wohl vorbei, da das Mittelfeld von jüngeren Kräften übernommen wurde. Serge Gnabry, Leon Goretzka und Thiago Alcantara treiben in der laufenden Saison das Spiel an und das sollten Sie bei Ihrer nächsten Sportwette definitiv im Hinterkopf behalten.

Angriff:

  • Robert Lewandowski
  • Thomas Müller
  • Joshua Zirkzee
  • Alphonso Davies

Im Angriffsspiel der Bayern sind die Hauptrollen des letzten Jahres großteils gleich geblieben. Robert Lewandowski und Thomas Müller sorgen auch in dieser Saison für Unruhe in der gegnerischen Abwehr. Der bestmögliche Wetttipp für den Torschützen in einem Spiel von Bayern München bleibt auch in dieser Saison Lewandowski. Allerdings werden Sie in diesem Fall üblicherweise eine niedrige Quote in Kauf nehmen müssen.

Bisherige Saisonergebnisse

1. Bundesliga

Gegner Ergebnis
Hoffenheim (H) 3 : 1
Stuttgart (A) 0 : 3
Leverkusen (H) 3 : 1
Schalke (A) 2 : 0
Augsburg (H) 1 : 1
Hertha (A) 0 : 2
Borussia M. (H) 0 : 3
Wolfsburg (A) 3 : 1
Mainz (A) 2 : 1
Freiburg (H) 1 : 1
Dortmund (A) 3 : 2
Düsseldorf (H) 3 : 3
Bremen (A) 2 : 1
Nürnberg (H) 3 : 0
Hannover (A) 4 : 0
RB Leipzig (H) 1 : 0
E. Frankfurt (A) 3 : 0
Hoffenheim (A) 3 : 1
Stuttgart (H) 4 : 1
Leverkusen (A) 1 : 3
Schalke (H) 3 : 1
Augsburg (A) 3 : 2
Hertha (H) 1 : 0
Borussia M. (A) 5 : 1
Wolfsburg (H) 6 : 0
Mainz (H) 6 : 0
Freiburg (A) 1 : 1
Dortmund (H) 5 : 0
Düsseldorf (A) 4 : 1

 

DFB-Pokal:

Gegner Ergebnis
Drochterssen (A) 1 : 0
Rodinghausen (A) 2 : 1
Hertha (A) 3 : 2
Heidenheim (H) 5 : 4

 

UEFA Champions League:

Gegner Ergebnis
Benfica (A) 2 : 0
Ajax (H) 1 : 1
AEK (A) 2 : 0
AEK (H) 2 : 0
Benfica (H) 5 : 1
Ajax (A) 3 : 3
Liverpool (A) 0 : 0
Liverpool (H) 1 : 3